POL-KI: 220720.2 Plön: Randalierer wirft Gegenstand auf Passanten und verletzt Polizisten

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Plön (ots) –

Gestern Abend randalierte ein alkoholisierter Mann in der Plöner Fußgängerzone. Er warf eine volle Getränkedose auf einen Passanten und leistete bei seiner Ingewahrsamnahme Widerstand. Ein Polizeibeamter wurde verletzt und ist nicht mehr dienstfähig.

Gegen 21:05 Uhr randalierte ein alkoholisierter Mann in der Langen Straße in Plön. Nachdem der 42-Jährige aus Freiberg in Sachsen zunächst das Personal eines anliegenden Restaurants bepöbelt hatte, warf er eine volle Getränkedose auf einen 52-jährigen Passanten. Die Dose verfehlte den Kopf des Geschädigten nur knapp. Sie landete neben dem Passanten auf dem Boden. Schließlich hat der lediglich mit einer Badehose bekleidete Beschuldigte noch gegen eine Hauswand uriniert.

Gegenüber hinzugerufenen Polizeibeamten des Polizeireviers Plön verweigerte der unkooperative Mann die Angabe seiner Personalien. Stattdessen entkleidete er sich vollständig mitten in der Fußgängerzone und schrie die Beamten an.

Die eingesetzten Polizeibeamten brachten den Beschuldigten nach Kiel zum Kriminaldauerdienst, um dort seine Identität klären zu können. Während des Transports im Streifenwagen begann der 42-Jährige jedoch, um sich zu treten. Der bereits mit Handfesseln gefesselte Mann versuchte zudem, einem Polizeibeamten eine “Kopfnuss” zu geben. Durch den Widerstand des Mannes brach sich ein Polizeibeamter den Mittelhandknochen.

Zur Ausnüchterung verbrachte der Mann nach der zwischenzeitlich erfolgreich verlaufenden Personalienfeststellung die Nacht im Polizeigewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,79 Promille, so dass ein Polizeiarzt dem Beschuldigten eine Blutprobe entnahm. Die Plöner Polizei hat ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidung sowie der Belästigung der Allgemeinheit eingeleitet.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220721.2 Kiel / Bielefeld: Vermisster 15-Jähriger wohlbehalten angetroffen (Folgemeldung zu 220714.1)

Rate this post Kiel / Bielefeld (ots) – Der 15 Jahre alte Vermisste aus Frankfurt am Main ist am heutigen Tag wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt. Eine Straftat steht nach jetzigen Ermittlungsstand nicht in Verbindung mit seinem Verschwinden. Wir bedanken uns bei Medien und Bevölkerung für die Unterstützung und bitten darum, […]