FW-Kiel: Feuer am GEOMAR-Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Um 15:47 Uhr wurde die Leitstelle Mitte in Kiel durch mehrere Anrufer über eine starke Rauchentwicklung und einen lauten Knall am Neubau des GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung informiert.
Die ersteintreffenden Kräfte bestätigten die massive Rauchentwicklung und meldeten ein Feuer im Dachbereich vom Neubau des Institutes. Über tragbare Leitern der Feuerwehr wurde bereits in der Erstphase die Menschenrettung vom Dach durchgeführt. Während dieser Maßnahme barsten weitere Propangasflaschen.
Das Feuer wurde vermutlich durch Arbeiten im Dachbereich ausgelöst. Es brannten mehrere Bitumenbahnen, Gasflaschen und Teile der Dachkonstruktion. Aufgrund des Feuers wurden die Fassade sowie mehrere Fenster beschädigt. Rauch konnte in das Innere des Gebäudes gelangen, die Ausbreitung des Feuers in das Innere des Gebäudes konnte jedoch verhindert werden.
Ein Arbeiter wurde bei dem Feuer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.
Die eingesetzten Kräfte der Ost und Hauptfeuerwache wurden durch Kräfte der FF Dietrichsdorf, Elmschenhagen, Meimersdorf bei den Löscharbeiten unterstützt. Die Wachen der Berufsfeuerwehr wurden durch weitere Kräfte der FF nachbesetzt.
Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und 3 Rettungswagen ebenfalls an dem Einsatz beteiligt.
Insgesamt wurden ca. 80 Einsatzkräfte zu diesem Einsatz alarmiert.

Rückfragen bitte an:

Medien-Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel
Lagedienstführer
Telefon: 0431 / 5905 – 0
Fax: 0431 / 5905 – 147

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Kiel: Im Winter statt Eisvergnügen Roller-Wintervergnügen

Rate this post (CIS-intern) – Vom 16. November 2022 bis zum 15. Januar 2023 findet erstmals das neue Veranstaltungsformat Stadtwerke Rollerfestival direkt an der Kaikante am Ostseekai statt. Wo sonst das Eisvergnügen auf Kufen stattfand, schnallen sich jetzt die Besucher*innen Rollschuhe oder Skates an. Wer es lieber stabil mag, genießt […]