POL-KI: 140321.1 Kiel: Polizistin bei Verkehrskontrolle leicht verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Donnerstagvormittag kontrollierten zwei Beamte des Bezirksreviers wegen des Verdachts unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein eine junge Fahrerin in Wellingdorf. Im Verlauf der Kontrolle verlor die 18-Jährige die Beherrschung und verletzte hierbei eine Polizistin.

Die 18-Jährige und ihr 21 Jahre alter Beifahrer wurden gegen 10:45 Uhr in der Kuchelstraße angehalten. Schnell bemerkten die Beamten, dass die Fahrerin offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei der Überprüfung der Personalien wurde darüber hinaus ermittelt, dass die Fahranfängerin im Januar zwei Mal wegen des gleichen Delikts kontrolliert wurde und die Ergebnisse der Blutproben jeweils im positiven Bereich in Bezug auf THC lagen. Als die Polizisten eine erneute Blutprobe ankündigten, verlor die junge Frau die Beherrschung, schlug und trat um sich und verletzte hierbei leicht die 38 Jahre alte Polizistin, bevor sie überwältigt werden konnte. Die Beamtin ist jedoch weiter dienstfähig. Der Beifahrer verhielt sich ebenfalls aggressiv und erhielt einen Platzverweis, da er die Maßnahmen der Beamten erheblich störte.

Nach der richterlich angeordneten Blutprobe wurden Führerschein und Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt. Darüber hinaus wurde auch der Wagen der 18-Jährigen mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.