Kiel: Gelber Gürtel im Kampf um Qualität

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

waksh(CIS-intern) – Abläufe im Unternehmen optimieren, Fehler vermeiden und so die Unternehmensergebnisse verbessern – dieses Ziel verfolgt die Qualitätsmanagement- Methode Six Sigma. Die Qualifikationsstufen von Mitarbeitern in Six Sigma Projekten werden in Anlehnung an die Gürtelfarben von japanischen Kampfsportarten in „Belts“ beschrieben. Am 14. Juni startet dazu bei der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Kiel eine Weiterbildung zum Six Sigma Yellow Belt, dem „Gelben Gürtel“ für Qualitätsmanagement.

Mitarbeiter mit dieser Qualifikation bearbeiten eigenständig Projekte und können mit ihrem Wissen den kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmen fördern. Auf dem Themenplan des Seminars stehen dazu die Grundlagen der Six Sigma Strategie und die Umsetzung der einzelnen Projektphasen. Die Inhalte werden anhand von Fallbeispielen aus Unternehmen und Übungen praxisnah vermittelt. Das Training legt den Grundstein für eine anschließende Weiterentwicklung zum Six Sigma Green Belt und Black Belt.

Das Seminar findet an drei Samstagen jeweils von 8:15 Uhr bis 16:00 Uhr statt und schließt mit einem Zertifikat der Wirtschaftsakademie ab. Weitere Informationen und Anmeldung bei Natascha Kuhlmann von der Wirtschaftsakademie unter Tel. (04 31) 30 16 – 135, per E-Mail an natascha.kuhlmann@wak-sh.de sowie im Internet unter www.wak-sh.de.

PM: Sven Donat • Geschäftsbereich