BPOL-KI: Dienstfahrzeug der Bundespolizei am helllichten Tag beschädigt- Zeugen gesucht. (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Gestern, 25.03.2021, gegen 09:00 Uhr teilte eine Frau der Bundespolizei am Lessingplatz mit, dass am Dienstfahrzeug vor der Wache die Heckscheibe kaputt sei. Weitere Angaben konnte sie leider nicht machen.

Ein Mitarbeiter der Bundespolizei begab sich zum Dienstfahrzeug und stellte fest, dass die Heckscheibe auf der linken Seite zerstört war. Hinter dem Fahrzeug fand er eine, auf der Straße liegende Holzschraube. Ob diese zur Tatausführung gebraucht wurde, bleibt zu ermitteln.

Da das Fahrzeug um kurz vor 07:00 Uhr noch unversehrt war, bleibt als Tatzeitraum nur die Zeit von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr.

Das Fahrzeug steht direkt an der Straße am Lessingplatz in unmittelbarer Nähe zur dortigen Post, die Bundespolizei hofft auf diesem Wege mögliche Tatzeugen zu finden.

Wenn jemand Hinweise zur Tat oder Täter geben kann, möchte er sich an die Bundespolizei unter der Telefonnummer 0431/ 98 07 1 – 210 oder an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 – 118
Mobil: 0172/ 41 55 241
E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz, erneut Steine auf Gleise gelegt

0.0 00 Kiel/ Elmschenhagen (ots) – Wieder einmal wurde die Bundespolizei am 25.03.2021 gegen 16:00 Uhr verständigt, dass der Zug RE 11168 auf dem Weg nach Kiel, in Elmschenhagen mehrere Steine überfahren hatte. Sofort leitete die Triebfahrzeugführerin des Zuges einen Nothalt ein, um einen möglichen Schaden an den Radreifen des […]