Gleichstellungsministerin Aminata Touré eröffnet Straßenfest auf dem Christopher Street Day in Kiel

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – KIEL. Die schleswig-holsteinische Gleichstellungsministerin Aminata Touré hat die Bedeutung des Christopher Street Day (CSD) für die Sichtbarkeit queerer Menschen und die Vielfalt in der Gesellschaft betont: „Ich freue mich, dass jedes Jahr mehr Menschen am CSD teilnehmen. Es zeigt, dass wir als Schleswig-Holsteiner*innen gemeinsam dafür einstehen, dass queere Menschen die Rechte und Anerkennung bekommen, die ihnen zustehen“, sagte Touré, die als Schirmherrin das CSD-Straßenfest in Kiel mit einer Rede eröffnete: „Heute feiern wir queere Erfolge. Wir feiern queere Identitäten. Wir stellen queerpolitische Forderungen. Das, was hier und heute passiert, sollte eigentlich jeden Tag passieren.“

Die Ministerin bedankte sich bei den queeren Vereinen und Personen für die Arbeit und verwies darauf, dass man gemeinsam in den vergangenen Jahren politisch bereits einiges erreicht habe. So wurden im Rahmen des Aktionsplans Echte Vielfalt Projekte in der queeren Community mit insgesamt 130.000 Euro gefördert. Zudem habe der schleswig-holsteinische Landtag eine Studie in Auftrag gegeben, um festzustellen, wo und wie queere Menschen diskriminiert werden und was dagegen getan werden kann. Auch die Zentrale Ansprechstelle LSBTIQ* in der Landespolizei, die speziell für queerfeindliche Hassdelikte zuständig ist und Präventionsarbeit unterstützt, sei ein großer Fortschritt.

Zugleich warnte die Ministerin davor, im Bemühen um die Stärkung der Rechte queerer Menschen nachzulassen: „Wir werden weiterhin daran arbeiten, dass immer mehr Menschen sagen können: Ich fühle mich hier in Schleswig-Holstein wohl. Denn hier kann ich sein, wer ich bin. Und hier kann ich lieben, wen ich lieben möchte. Ganz im Sinne des Mottos des diesjährigen CSDs in Kiel: ,Nur gemeinsam weiter – We`re all in this together‘.“

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede I Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

Bild von fsHH auf Pixabay

Nächster Beitrag

POL-KI: 220710.1 Kiel / Gelsenkirchen: Festnahme nach Tötungsdelikt (Folgemeldung zu 220628.1)

5/5 - (1 vote) Kiel / Gelsenkirchen (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel Nach intensiven Ermittlungen der Bezirkskriminalinspektion Kiel nahmen am heutigen Tage Spezialeinheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen den gesuchten Fisnik Hoxha in Gelsenkirchen fest. Am 10.07.2022, gegen 12:45 Uhr, konnte der 23-jährige Fisnik Hoxha, nach […]