POL-KI: 220710.1 Kiel / Gelsenkirchen: Festnahme nach Tötungsdelikt (Folgemeldung zu 220628.1)

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel / Gelsenkirchen (ots) –

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Nach intensiven Ermittlungen der Bezirkskriminalinspektion Kiel nahmen am heutigen Tage Spezialeinheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen den gesuchten Fisnik Hoxha in Gelsenkirchen fest.

Am 10.07.2022, gegen 12:45 Uhr, konnte der 23-jährige Fisnik Hoxha, nach Ermittlungen und gezielten Fahndungsmaßnahmen der Bezirkskriminalinspektion Kiel, durch Spezialeinheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen in Gelsenkirchen festgenommen werden.
Der gesuchte Kieler leistete bei der Festnahme keinen Widerstand.

Beamtinnen und Beamten verbrachten den Festgenommenen in ein Polizeigewahrsam nach Gelsenkirchen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wird der Haftbefehl vollstreckt.
Fisnik Hoxha wird in Gelsenkirchen einem Haftrichter vorgeführt und in den kommenden Tagen nach Kiel verbracht.

Weitere Informationen werden in den nächsten Tagen folgen.

Die Pressestelle Kiel ist am heutigen Tage noch bis 17:00 Uhr unter der genannten Nummer erreichbar.

Axel Bieler, Staatsanwaltschaft Kiel (0170 / 7985865)

Eva Rechtien, Polizeidirektion Kiel (0171 / 3038405)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220711.1 Kiel: Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen

Rate this post Kiel (ots) – Freitagabend kam es im Hasseldieksdammer Weg sowie in der Hofholzallee zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der einem Geschädigten Geld geraubt worden sein soll. Die Polizei sucht nun Zeuginnen und Zeugen. Ein 19-jähriger Geschädigter befand sich gegen 23:20 Uhr im Bereich des Wilhelmplatzes. […]