RUN TINGS REGGAE FESTIVAL in der Schaubude Kiel

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – The History of Reggae“ – so könnte man das erste „Run Tings Reggae Festival“ kurz erklären. Am Pfingstwochenende 2013 wird aus den Boxen der Schaubude treibender Ska, Rocksteady, Rootsreggae bis hin zu bassgeladenen aktuellen Dancehall aus Jamaika dröhnen. Das ganze Repertoire der jamaikanischen Musik wird von namenhaften Künstlern (DJs und Live-Acts) der europäischen Szene präsentiert.
So widmet sich der Freitag den gloreichen vergangenen Tagen, der Samstag den aktuelle Strömungen, die von der Karibikinsel die ganze Welt erobern.
Neben den „Reggae Twins“ als Gastgeber am Freitag, geben die Londoner Hochkaräter „Oxman“ und „Wassie One“ ihre gesammelten Perlen zum Besten und werden dabei von “Ralph Dread” aus Berlin am Mic supportet.

Am Samstag folgt dann ein Line-Up, ganz nach dem Vorbild explodierender jamaikanischer Dancehallparties. Live-Acts wie „Jahfro & the Black Pearls“ (Kiel), „Spruddy One“ (Hamburg) und „Rebellious Lion“ (Stockholm) heizen ein, bevor die Locals „Catchy Record“ und „Max Maroon“ mit ihren Hamburger Gästen „Massaya“ ein musikalisches Feuerwerk abfeuern werden, bei dem kein Tanzbein stehen bleiben wird.

Organisiert wird das Festival von Catchy Record, den Reggae Twins und Max Maroon, allesamt regelmässige Veranstalter von Reggae- und Dancehall-Parties in der Kieler Schaubude.

Freitag beginnt die Veranstaltung um 23:00 Uhr
Samstag beginnen die Live-Konzerte bereits um 21:00 Uhr, Einlass: 20:00 Uhr
Der genaue Spielplan ist dem Programmheft zu entnehmen.

TICKETS

Vorverkauf:
Im Vorverauf bieten wir Euch das Wochenendticket an. Ab dem 15. April 2013 könnt Ihr Euer Ticket zum Vorzugspreis bei Blitz an der Kasse sowie im Internet unter www.runtingsfestival.de erwerben.

• Wochenendticket bei Blitz • 10 € •
• Wochenendticket bei Selekta Record Store, HH • 10 € •
• Wochenendticket Online • 10 € •

Abendkasse:
Das Wochenendticket könnt Ihr zusätzlich bis inklusive Freitag, 17. Mai 2013 an der Kasse der Schaubude erwerben. Tagestickets können an beiden Abenden vor Ort gekauft werden.

• Wochenendticket ab 23 uhr • 12 € •
• Freitagticket ab 23 uhr • 6 € •
• Samstagticket ab 20 uhr • 8 € •

Download Programm RUN TINGS REGGAE FESTIVAL Schaubude Kiel

Das Programm

Oxman (London)
Schon seit Anfang der 70er ist er hinter den Turntables und am Mic im Londoner Soundsystem Business regelmäßig anzutreffen. Doch sein musikalisches Multitalent sollte nicht nur darauf beschränkt bleiben. Er war Teil der Plattenläden Ariwa und Dub Vendor, kompilierte Alben für Jetstar und Soul Jazz Records, gründete sein Label Ox Dill Intra, produzierte und remixte unter anderem Sizzla und Capleton.  Seine Qualitäten als Soundman, die er mit Ska Lavin und dem Soul Jazz Sound schon auf der halben Welt zum besten gab, sind nun erstmals in Kiel zu bewundern.  
• souljazzrecords.co.uk 

Wassie One (London)
Seit den frühen 80er Jahren gilt Wassie One als einer DER Partygaranten aus Südlondon. Er ist Verfechter der Orginal Soundsystemkultur, leidenschaftlicher Boxenbauer, Deejay und nur-ein-Turntable-Benutzer. Er ist fester Bestandteil der Londoner Szene,  des Brixton Splashs und war 2011 im Line Up des Reggae Geel Festivals sowie 2013 im Line Up in Kiel. • 
• wassieone.co.uk 

Reggae Twins (Kiel)
Seit 2007 an den Plattentellern, widmen sie sich und ihren „Kiel Reggae & Soul Weekender“ voll und ganz den frühen Sounds aus Jamaika. Ob London, Berlin, Wien, Zürich, die Liste ihrer Gastauftritte ist lang geworden. Ihre Mission ist es, die besten Ska, Rocksteady und Roots-DJs an die Kieler Förde zu lotsen.  
• facebook.com/reggae.twins 
• mixcloud.com/reggaetwins

Rawlph Dread (LIVE – Berlin)
Mit dem Liveact Rawlph Dread, Sänger der Band Brimstone & Fire und MC von Sandokan HiFi aus Hannover/Berlin, kommt einer der talentiertesten DJs und MCs in die Schaubude.

• weedandcandy.com 
• soundcloud.com/rawlphstarrski

Max Maroon (Berlin/Hamburg)
Maroon stand schon für mehere Soundsystems zwischen Berlin und Kiel hinter den Plattentellern. Seit 2007 sieht man ihn immer öfters auch als MC in der Dancehall, wo er für leidenschaftliche Sets, gemischt aus New Tunes und Perlen vergangener Tage, sowie anfeuernden Speeches steht. 
• facebook.com/ weruntings

Rebellious Lion (LIVE – Stockholm, Schweden)
More Life and more Blessings! Rebellious geht steil am Mic und übezeugt mit seiner vollen, basslastigen Stimme im Stile von Buju Banton und Jigsy King. 
In London geboren, verbrachte er einen Teil seiner Jugend auf Jamaika, um danach, zurück in seiner Heimatstadt, seine Erfahrungen auf der Bühne zu sammeln. 
In Stockholm feilt er an seinen Lyrics, um fette Tunes für europäische Topproducer zu voicen. So ist er auf Riddims von Germaican Digital, DeeBuzz Music oder Aidonai Records, dem Label von Million Stylez, zu finden.
Nach seinem ersten Album Earth & Heaven im Jahr 2011 fiel er weiter durch mehrere gute Singles auf. Dabei featured er Artists wie Million Stylez oder Norris Man. Und natürlich tummelt sich auf seinem Debutalbum das Who-is-Who der schwedischen Reggaeszene. 
• soundcloud.com/rebelliousmusic

Catchy Record (Kiel/Hamburg)
Catchy record, Kiels „bad and wicked“ Soundsystem, wurde vor nunmehr 9 Jahren von den beiden Selectern Ted Brasco und Sunney gegründet. Bald stießen die übrigen Füchse Jahfro, Mr. Clean, Masterbender und J da K dazu. Nach selbst veranstalteten Partys in Kieler Clubs, fanden sie eine dauerhafte Bleibe im Orange Club der TraumGmbH. Dort wurden internationale Artists und Soundsystems promotet. David Rodigan, General Degree und Million Stylez schafften es merhmals auf die Bühne, aber auch bei einem Besuch zeigten Herb-A-Lize It (nl), City Lock oder One Love Hi Pawa (ita) wie man die Massive zum Toben bringt.
Seit Anfang 2012 starteten sie zusammen mit Max Maroon und ihrer gemeinsamen Partyreihe „Run Tings!“ in der Schaubude durch. Mit Big Tunes und Dubplates im Gepäck wird jeden dritten Samstag im Monat, solo oder mit Gästen, wie z.B. Kabaka Pyramid (JA), Trinity Sound (SWE) oder Sound Quake (Detmold), die Bude zum Wackeln gebracht. 
• catchyrecord.de 
• facebook.com/catchyrecord 
• soundcloud.com/catchyrecord

Massaya Sound (Hamburg)
Pull Up and come again! Wenn Massaya an den Reglern steht, tanzt der Lachs auf’m Tresen! Seit 2003 in Hamburg etabliert, geben die 4 Selekta Semik, Roman, Till Shiloh & DJ Smart gemeinsam mit ihrem MC Trappa ordentlich Gas und feiern dieses Jahr ihr 10 Jähriges. Erste Signale aus Hamburg hörte man im Rest der Reggae Republik im Jahr 2005, als Massaya den Hamburger 45-Clash für sich entscheiden konnte und es ein Jahr später auf’s Top 5 Treppchen des Riddim Leser Polls schaffte.
Ihre Partyreihe „Destination Kingston“ im Hafenklang wird begleitet von langlebigen Mixtapes und ihrer monatlichen Radiosendung „Ahoy! – Massaya’s Reggae Rampage“ auf raggakings.net. 
Neben Hamburg sind die „Righteous Warriors“ bereits in rund 20 Städten und für die ein‘ oder andere Show ins benachbarte Ausland gefahren, um dort ihre Dubplates abzufeuern und mit ihren Skillz zu überzeugen.  
• massaya.de 
• soundcloud.com/massaya

Jahfro & the Black Pearls (LIVE – Kiel)
Jahfro ist bekannt durch sein Mit-
wirken als MC bei Catchy Record und unzähligen Auftritten mit der Band Das Goldene Handwerk. 
Nebenbei stellte er mit J da K eine Soundsystemshow auf, mit der sie von Lübeck über Kiel bis nach Prag und Jamaika auf den Bühnen standen. Dieses Projekt bauten die beiden aus und holten sich mit The Black Pearls eine ordentliche Ladung weiblichen Soul mit ins Boot, die den Sound auf ein neues Level brachten. 
• soundcloud.com/jdak

Spruddy One (LIVE – Hamburg)
Lange schon ist Spruddy One im Reggae Show Business unterwegs. Mit seiner früheren Band, der legendären Ska und Rocksteady Band „Court Jesters Crew“, tourte er über 10 Jahre lang durch Europa, bevor er nach Hamburg umsiedelte und sich von dort aus solo auf den Weg machte.
Sein Repertoire an Rockstady, Ska und Early Reggae-Stücken wurde um modernen Conscious Reggae erweitert, die Band wich einem Selecta und von da an wurden die Partys im Stile eines Soundsystem Showcases in Bewegung gebracht. Mit Silly Walks Discotheque und Supersonic sieht man Spruddy One nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf Produktionen pure Vibes verbreiten.
Um es in seinen eigenen Worten zu sagen: „Spruddy One – nice and versatile – comes to make the men jump up and the girls dem smile.“ 
• spruddyone.com 
• soundcloud.com/spruddy

Mehr Informationen unter:  www.runtingsfestival.de

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit von Kiel-Szene. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Kiel!