POL-KI: 200916.3 Kiel: Drei Polizeibeamte bei Widerstand verletzt

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Ein 55 Jahre alter Mann hat Dienstagvormittag drei Polizeibeamte bei einer Kontrolle in Gaarden angegriffen und verletzt. Einer der Beamten ist vorerst nicht mehr dienstfähig.

Zwei Polizisten des 4. Reviers entschlossen sich gegen 09 Uhr zur Personenkontrolle des Mannes in der Straße Kesselschmied. Während der Kontrolle sahen die Beamten, dass der Mann nach einem Metallrohr in seinem Wagen griff. Daran konnte er zunächst gehindert werden, riss sich jedoch aus der Fixierung los, schlug den Polizisten ins Gesicht und bedrohte sie letztlich mit dem Metallrohr. Einer der Polizisten drohte aufgrund des nahenden Angriffs den Schusswaffengebrauch an, woraufhin der 55-Jährige das Rohr niederlegte und die Beamten mit Reizgas besprühte.

Mit Unterstützung eines zwischenzeitlich eingetroffenen Beamten des Bezirksreviers konnte der Mann überwältigt und festgenommen werden. Währenddessen beleidigte er die Polizisten. Da der Mann auch auf dem Revier weitere Auffälligkeiten zeigte, zogen die Beamten einen Amtsarzt hinzu. Dieser entschied, den 55-Jährigen in eine Fachklinik einzuweisen.

Bei der Festnahme erlitt ein 43-jähriger Polizeibeamter eine Rückenverletzung und ist vorerst nicht mehr dienstfähig. Der 30 Jahre alte Polizist und seine 26-jährige Kollegin trugen neben Augenreizungen verschiedene Prellungen und Schürfwunden davon.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands, Beleidigung und Bedrohung wurde eingeleitet. Da er zudem zwei Messer bei sich führte, wurde ein weiteres Verfahren wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4708136 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200916.4 Kiel: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft (Folgemeldung zu 200916.1)

0.0 00 Kiel (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel   Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der 28 Jahre alte Tatverdächtige Mittwochmittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag und erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags. Der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt.  Angaben zu den Hintergründen […]