POL-KI: 210716.3 Kiel: 22-Jähriger wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erließ ein Haftrichter am Amtsgericht Kiel am Donnerstag einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 22-Jährigen, der im Verdacht steht, mit Drogen gehandelt zu haben. Der polizeibekannte Mann war am Mittwoch von Zivilkräften des 4. Polizeireviers und Beamten der Ermittlungseinheit Straßendeal des Kommissariats 17 festgenommen worden.

Am Mittwoch, gegen 12:00 Uhr suchten die Beamten eine Wohnung in der Iltisstraße auf, für die ein Durchsuchungsbeschluss vorlag. Es bestand der Verdacht, dass aus der Wohnung regelmäßig mit Drogen gehandelt wird.

In der Wohnung trafen die Beamten auf den ihnen bereits bekannten 22-Jährigen. Dieser hatte ca. 100 Gramm Marihuana bei sich. Die Ermittler nahmen ihn daraufhin vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der 22-Jährige am Donnerstag einem Haftrichter am Amtsgericht Kiel vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl. Der Mann befindet sich zurzeit in einer Justizvollzugsanstalt.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210718.1 Plön: Tragischer Badeunfall am Großen Plöner See

0.0 00 Plön (ots) – Bei einem Badeunfall an einer Badestelle am Großen Plöner See verstarb gestern in den frühen Abendstunden trotz intensiver Reanimationsversuche ein dreijähriger Junge. Eine Zweijährige konnte reanimiert werden. Ein Rettungswagen brachte das Mädchen in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, wie […]