POL-KI: 200214.2 Preetz: Zwei junge Männer bei Streit durch Messer verletzt

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Preetz (ots) – Am späten Donnerstagnachmittag gerieten sechs junge Männer in der
Bahnhofstraße in einen Streit, in dessen Verlauf ein 20-Jähriger und ein
17-Jähriger durch Messerstiche oberflächlich verletzt wurden. Im Rahmen der
Fahndung konnten alle sechs an der Auseinandersetzung beteiligten Personen
angetroffen werden. Die beiden durch Messerstiche verletzten jungen Männer
konnten nach der Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die Polizei in
Preetz hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen
Körperverletzung aufgenommen.

Gegen 17:45 Uhr gingen mehrere Anrufe auf der Einsatzleitstelle in Kiel ein. Die
Zeugen meldeten einen Streit zwischen mehreren Personen in der Bahnhofstraße.
Mehrere Streifenwagen aus Preetz und Kiel suchten daraufhin den Ort des
Geschehens auf. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 20-Jährigen, der mehrere
oberflächliche Stich- und Schnittverletzungen im Rückenbereich, am Arm und an
den Händen aufwies und dessen 16-jährigen Begleiter an. Ein Rettungswagen
brachte den Verletzten umgehend in ein Krankenhaus.

Im Rahmen der Fahndung konnten drei weitere Tatverdächtige im Alter zwischen 17
und 21 Jahren angetroffen werden. Ein 17-jähriger Tatverdächtigen wies eine
oberflächliche Stichverletzung an der Schulter auf. Ein zweiter 17-jähriger
Tatverdächtiger hatte leichte Verletzungen im Gesicht, die vermutlich von
Schlägen herrührten. Den jungen Mann mit der Stichverletzung brachte ein
Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Ein sechster 17-jähriger Tatverdächtiger meldete sich kurze Zeit später auf der
Polizeistation in Preetz.

Nach jetzigem Ermittlungsstand kannten sich die jungen Männer. Sie gehören zum
Teil zu der Gruppierung, die in der Vergangenheit schon mehrfach im
Innenstadtbereich von Preetz aufgefallen war. Warum es zu der Auseinandersetzung
gekommen ist, versuchen die Beamten der Polizeistation Preetz jetzt zu
ermitteln. Sie fertigten eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen
Körperverletzung. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden die sechs
jungen Männer wieder entlassen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4520830
OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-Kiel: Eine verletzte Person nach Wohnungsband in Kiel

0.0 00 Kiel (ots) – Gegen 01:30 Uhr meldete ein Anrufer der Leitstelle eine starke Rauchentwicklung sowie Hilferufe aus einer Wohnung in der Jungmannstraße im Kieler Stadtteil Brunswik. Noch während der Anfahrt der alarmierten Einsatzkräfte berichtete ein weiterer Anrufer über eine Person die aus dem ersten Obergeschoss zu springen drohte. […]