POL-KI: 160826.1 Kiel: Kinderwagen brannte im Hausflur

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Heute früh brannte im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Johannesstraße ein Kinderwagen. Ein Mensch atmete Rauchgas ein und wurde dabei leicht verletzt. Er verweigerte laut Auskunft der Feuerwehr die medizinische Versorgung. Der Kinderwagen wurde von Anwohnern vor das Haus geschoben – Gebäudeschaden entstand nicht. Alle Bewohner konnten nach der Belüftung durch die Berufsfeuerwehr in ihren Wohnungen bleiben. Das Kommissariat 11 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen.

Die Polizei weist dringend darauf hin, dass Hauseingangstüren vor allem nachts ge- und verschlossen sein sollten, damit Unbefugte nicht in die Häuser gelangen können.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.