POL-KI: 151222.3 Kiel: Polizei nimmt drei Tatverdächtige nach Raubtat vorläufig fest

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Zwei 15- und 16-jährige Jugendliche saßen gestern kurz nach 18:00 Uhr an der Hörnbrücke und schauten auf ihre Smartphones. Drei junge Bulgaren, zwei von ihnen 20 und einer 25 Jahre alt, näherten sich ihnen und forderten die Herausgabe der Geräte. Als sich einer der Jugendlichen weigerte, wurde er geschlagen und der andere festgehalten. Daraufhin nahmen die drei Angreifer die Smartphones an sich und flüchteten in Richtung der “Halle 400″.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte zur Ergreifung der drei Tatverdächtigen. Sie wurden zum Kriminaldauerdienst verbracht und erkennungsdienstlich behandelt.

Gegen die Männer wird nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren geführt.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.