POL-KI: 140722.1 Kiel: Einbrecher bleibt bei Flucht in Geländer hängen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Beamte des 4. Reviers hatten in der Nacht von Montag auf Dienstag leichtes Spiel bei der Festnahme eines Einbrechers. Er blieb bei seiner Flucht mit einem Fuß in einem Geländer hängen und musste von den Polizisten nur noch “eingesammelt” werden.

Anwohner informierten gegen 3 Uhr die Polizei, als ihnen auffiel, dass ein Einbrecher in eine Erdgeschosswohnung im Gustav-Schatz-Hof eingestiegen war. Bei Eintreffen der Polizisten des 4. Reviers flüchtete der 24-Jährige zunächst über das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in den zweiten Stock, sprang von dort auf ein Vordach und wollte anschließend vom Vordach in Richtung Freiheit springen. Bei diesem Sprung blieb er jedoch mit einem Bein zwischen einem Geländer und der Hauswand hängen und konnte sich eigenhändig nicht mehr befreien. Immerhin blieb er unverletzt. Er wurde anschließend festgenommen, das Stehlgut wurde ebenfalls sichergestellt. Nach den kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.