POL-KI: 220919.1 Kiel: Polizei nimmt Einbrecher fest

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Beamte des 4. Reviers nahmen Donnerstagmorgen einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest, der zuvor in einen Ellerbeker Imbiss eingebrochen sein soll. Es wird geprüft, ob er für zwei weitere Einbrüche aus der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Frage kommt.

Eine Zeugin informierte Donnerstagfrüh gegen 06 Uhr die Polizei über 110, als sie den Einbruch in den Imbiss in der Schönberger Straße bemerkte. Polizisten des 4. Reviers gelang im Rahmen der Fahndung die Festnahme des 20 Jahre alten Tatverdächtigen in der Havemeisterstraße. Er kam nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam zu zwei weiteren Einbrüchen in einen Friseursalon am Tilsiter Platz und einen weiteren Imbiss in der Schönberger Straße.

Hier konnten die Beamten der Kriminalpolizei inzwischen einen 26 Jahre alten Tatverdächtigen ermitteln. Bei der durch einen Richter angeordneten Durchsuchung der Wohnung des Mannes stellte die Polizei diverses Beweismaterial sowie ein gestohlenes Fahrrad sicher. Den Tatverdächtigen selbst konnten sie nicht antreffen, nach ihm wird aktuell gefahndet.

Das Kommissariat 12 der Kieler Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen gegen die beiden Männer und prüft, ob der 20-Jährige auch als (Mit-)Täter der beiden Taten aus der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Frage kommt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2013
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220919.2 Kiel: Erneute Warnung vor Betrugstaten über WhatsApp

Rate this post Kiel (ots) – Die Polizei Kiel registriert weiterhin vermehrt Betrugstaten über den Messengerdienst WhatsApp. In einem Fall erbeuteten die Täter am vergangenen Freitag einen unteren vierstelligen Geldbetrag von einem 67 Jahre alten Mann in Kiel. Die Kriminalpolizei Kiel hat die Ermittlungen übernommen und warnt vor dieser Betrugsmasche. […]