POL-KI: 220712.4 Kiel: Paketbote entwendet Pakete – Geschädigte gesucht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Ein 41-jähriger Kieler steht unter Verdacht, im Mai und Juni 2022 mehrere Pakete aus verschiedenen Hausfluren in den Stadtteilen Wik und Ravensberg gestohlen zu haben. Nun sucht die Polizei weitere Geschädigte sowie Zeuginnen und Zeugen.

Im Zeitraum zwischen Freitag, den 13.05.2022, und Donnerstag, den 02.06.2022, soll ein 41-Jähriger Mann während seiner Tätigkeit als Paketbote mehrere fremde Pakete aus verschiedenen Hausfluren im Kieler Stadtgebiet entwendet haben. Den Inhalt der Pakete, die ersten Ermittlungen zufolge meist zuvor von anderen Paketboten mit Abstellgenehmigung im Hausflur abgestellt worden waren, bot der Beschuldigte anschließend auf einer Online-Verkaufsplattform an.

Die der Polizei bekannten Tatorte liegen im Bereich Kiel-Wik und -Ravensberg. Die Ermittlerinnen und Ermittler der Polizeistation Wik schließen nicht aus, dass es im Zeitraum Februar bis Juni 2022 zu weiteren bislang nicht angezeigten Taten gekommen ist.

Daher bittet die Polizei weitere mögliche Geschädigte, die den Diebstahl eines Paketes festgestellt und bislang noch keine Strafanzeige bei der Polizei erstattet haben, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Polizeistation Wik unter der Telefonnummer 0431 160 1152 in Verbindung zu setzen.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Veränderungen seit der Coronapandemie

Rate this post (Werbung) – Die Coronapandemie hat alle Teile der Welt verändert und in einen Wandel gebracht. Seitdem das Coronavirus die Welt dominiert hat, haben Menschen ein neues Bewusstsein gegenüber Krankheiten und die globale Vernetzung der Welt bekommen. Bevor das Virus in Deutschland eingetroffen war, wurde es von vielen […]