POL-KI: 220520.4 Kiel: Überfall auf Rentner hat nicht stattgefunden (Folgemeldung zu 220519.4)

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Der in der gestrigen Pressemeldung beschriebene Überfall von vier Personen auf einen 80-Jährigen in der Fritz-Reuter-Straße hat sich nicht ereignet. Das ergaben umfangreiche Ermittlungen des Kommissariats 13 der Kriminalpolizei.

Im Rahmen von Vernehmungen und weiteren Ermittlungen der Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei stellte sich heraus, dass der Mann die Tat offenbar unter dem Einfluss von starken Medikamenten wahrgenommen hat, diese sich in der Realität aber nicht ereignet hat.

Die Polizei sorgte dafür, dass der Mann medizinisch versorgt wird und die Medikamentengabe angepasst wird. Die Ermittlungen sind eingestellt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

20. Jahre Segelcamp in Kiel: Eröffnungsfeier mit maritimer Geburtstagstorte

(CIS-intern) – Die Geschichte des bundesweit einmaligen Segelprojekts Camp 24/7 in der Landeshauptstadt Kiel begann mit der Bewerbung für Olympia 2012 im Jahr 2003. In diesem Jahr blicken wir auf eine Erfolgsgeschichte un d feiern das stolze Jubiläum: 20 Jahre Segelcamp Vom 20. Mai bis 11. September 2022 freut sich […]