POL-KI: 220324.1 Kiel: Streit über Fahrweise eskaliert

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Mittwochnachmittag kam es in Gaarden zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Männern, bei dem drei Personen mit einem Messer verletzt wurden. Grund waren offenbar Streitigkeiten über die Fahrweise eines der Männer.

Nach derzeitigem Ermittlungstand sollen sich drei Insassen eines BMW im Alter zwischen 22 und 30 Jahren gegen 15 Uhr an der Fahrweise eines vor ihnen fahrenden Mini gestört gefühlt haben. Der 27 Jahre alte Fahrer des Mini habe sie auf dem Ostring in Fahrtrichtung Bundesstraße 76 mehrfach ausgebremst. Als der Fahrer in die Oldenburger Straße eingebogen sei, hätten sie beschlossen, ihm zu folgen und ihn auf sein Fahrverhalten anzusprechen.

Mehrere Zeuginnen und Zeugen informierten über 110 die Polizei, als es dann zu einer Auseinandersetzung kam, in dessen Verlauf der Fahrer des Mini ein Teppichmesser zückte und die drei Kontrahenten oberflächlich verletzte. Er gab gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten an, in Notwehr gehandelt zu haben. Ob tatsächlich eine Notwehrhandlung vorlag, ist Bestandteil der Ermittlungen des 4. Reviers.

Die drei leicht verletzten Insassen des BMW kamen zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser. Der Mini-Fahrer wurde vorläufig festgenommen und kam nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung auf freien Fuß. Auch gegen die Insassen des BMW leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung sowie Beleidigung ein.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220324.2 Kiel: 27-Jähriger wegen Widerstands und tätlichem Angriff im Polizeigewahrsam

Rate this post Kiel (ots) – Mittwochabend entwickelte sich eine Personenkontrolle im Bereich des Exerzierplatzes zu einem größeren Polizeieinsatz. Ein 27-Jähriger kam unter anderem wegen Widerstands und tätlichen Angriffs ins Polizeigewahrsam – und setzte sein Verhalten dort fort. Anlass der Kontrolle war ein gegen eine Hauswand am Knooper Weg 25 […]