Spannender Monat April – Kultur-Rausch 2014 in Kiel – Programm

Datum der Veranstaltung: 5. - 29. April 2014 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

villaclub(CIS-intern) – Immer wieder mal was Neues, denn nichts ist beständiger als die Veränderung… Dieses Jahr findet nämlich seit 1998 zum ersten Mal der Kultur-Rausch und die Nacht der Clubs in dem Frühlingsmonat April statt. In diesem Monat ist es nicht nur schon viel wärmer als im März, sondern ab April beginnt auch das neue Semester für die Kieler Studenten, was eventuell noch ein Grund mehr für den einen oder anderen sein könnte, das vielfältige Kulturprogramm unserer Landeshauptstadt zu genießen.

In Zeiten medialer Reizüberflutung, wo Kultur als kurzlebiges Wegwerfprodukt mutiert, ist eins unserer Ziele aktueller denn je, auf das breite kulturelle Angebot der Stadt Kiel über einen ganzen Monat aufmerksam zu machen, und das wohldosiert, kompakt und übersichtlich. Hier präsentiert sich jede teilnehmende Kultureinrichtung mit seinen zwei Monatshighlights von seiner Schokoladenseite, und darüberhinaus rücken die verschiedensten Veranstaltungsorte ein Stückchen näher zusammen, indem man wieder gemeinsam etwas zusammen auf die Beine stellt.

Foto: Die Villa Klub – Sa, 05.04.14 – GORDON.HOLLENGA1

Das beste Beispiel dafür ist die Nacht der Clubs, die den Kultur-Rausch am Samstag, 05. April 2014 wieder eröffnet. Mit einem Eintrittspreis von 8 Euro, der bei einem der teilnehmenden Veranstalter seiner Wahl einmalig zu entrichten ist, kann man wie gehabt kostenlos mit dem Shuttle-Bus eine Erkundungstour durch das nächtliche Kulturleben der Landeshauptstadt starten und sich an dem Abend bei 10 Kieler Clubs und Veranstaltungsorten von dem abwechslungsreichen Angebot überzeugen!

Zudem werden dieses Jahr ganz neue Orte bzw. Altbekannte aus dem Kieler Nachtleben mitmachen wie z.B. in der Bergstraße der Irish Pub Pogue Mahone, wo seit 2011 unter neuer Führung regelmäßig viele tolle Konzerte stattfinden. Und frischen Wind gibt’s ebenfalls in der Legienstraße: In den ehemaligen Räumlichkeiten des tamen-T hat mit Die Villa Klub letztes Jahr Kiel´s neueste Adresse im Nachtleben aufgemacht, wo Design und Details das neue Interieur prägen und viel Wert auf guten Sound und modernes Licht gelegt wird.

An dieser Stelle möchten wir insbesondere folgende Unternehmen unseren Dank für ihre sogar langjährige Unterstützung aussprechen, ohne die der Kultur-Rausch nicht möglich wäre: Bacardi, Bäckerei Günther, Behn Getränke, Carlsberg, Dorn Getränke, Getränke Essmann, Jörgen Petersen & Sohn, Kieler Nachrichten, Mio Mio Mate und Thomsen Werbemittelvertrieb.

 

Das Programm des Kultur-Rausches 2014:
DIE NACHT DER CLUBS
am Samstag, 05. April 2014
ab 21.00 Uhr
Die Partytour durch das Kieler Nachtleben
Eintritt EUR 8,- · Ein Ticket für alle Clubs · Kostenloser Shuttleservice zwischen den Clubs
10 Clubs, Diskotheken und Veranstaltungshäuser
Detail (Eichhofstr. 1 – Kiel) // Beginn: 23.00
HØHENANGST
mit dem Live-Act SAMUEL FACH (Tonkind / Berlin)
und den DJs Gramufon (Kolect), Max Powder (Kolect) und Raguu (Kolect)
plus Live Visuals
Party. DeepHouse / Techno
kolect [k?'lekt] steht für ein Kollektiv, dass sich der Nachtgestaltung verschrieben hat. Zu dritt im Frühjahr 2010 gegründet hat sich das Team stetig vergrößert, zählt heute 5 feste Mitglieder, immer unter dem claim “djing, vjing, gear”. Und diese Maxime sind Programm – die Jungs sind sowohl einzeln als auch als Komplettpaket unterwegs, rücken Locations ins rechte Licht, strotzen vor Manpower und/oder spielen nächtelang von deep bis techno.
Gast des Abends: Samuel Fach aus Berlin, der mit einem seiner vielgefeierten Live-Sets um die Ecke kommt. Don`t miss!
Die Villa Klub (Legienstrasse 40 – Kiel) // Beginn: 22.00
GORDON HOLLENGA (Hamburg – The Disco Boys)
Support: Raphael Gold & Johann Schwarz
Party. House, Funk, Disco, Electro, Soul, Breakbeat, R’n'B und Co.
Als Teil der Disco Boys sorgt er seit Jahren für Spaß auf dem Dancefloor, aber wer Gordon Hollenga auf sein erfolgreichstes Projekt reduziert, verpasst wohlmöglich das Beste… Warum, erleben wir, wenn der Mann solo rockt – als Privatier! Passend zum Original-Night-Wildstyle einer exzessiven Partynacht serviert Herr Hollenga eine persönliche Auswahl aus House, Funk, Disco, Electro, Soul, Breakbeat, R’n'B und Co. – ein ravendes, pumpendes, völlig losgelöstes Groovemonster, das uns mitreißt in eine Nacht, die nicht enden will. Superb!
Gordon Hollenga verkörpert einen der größten Hamburger Dancefloor-Exporthits: Gemeinsam mit Partner Raphael Krickow formt er The Disco Boys, ein Synonym für ansteckenden Feel-Good-Clubsound zwischen Disco, House, Electro, Pop und Techno, dessen Sound (inter-)national die Crowds begeistert. Neben der Bestseller-Compilation „The Disco Boys” veröffentlichte das Duo jede Menge Anthems, allen voran “For You”, das nach 94 Wochen in den Charts mit Platin ausgezeichnet wurde und zu Recht als „Dauerbrenner“ bezeichnet werden darf, die Mimi-Perez-Kollabo, “Life Is Always New” und „Heartbreaker“, das im Crazibiza Remix die Beatport Charts erobert hat. Ihr neuster Streich heißt „Watch Out“, ist zusammen mit DJ Cuebrick entstanden und steht völlig zu recht vier Wochen nach VÖ auf Platz 1 der Deutschen Dance Charts.
Aber die Jetsetter haben auch noch eine andere, unbekanntere Seite, die man in (und zwischen) den Zeilen ihrer seitenlangen Discographie entdecken kann. So produzierte das Duo z.B. Remixes für das exzentrische Funk-Genie Bootsy Collins, die dänische Chanteuse Aura Dione, die Deutschpop-Diven Rosenstolz und die legendäre Punk-/New-Wave-Band Martha & The Muffins; sehr unterschiedliche Künstler also, die auf ein breites musikalisches Interesse der Boys schließen lassen, gern auch mal zugunsten von Skurrilitäten jenseits des Mainstreams. Und genau so ist es auch.
In seinen Solo-Sets kombiniert Gordon das Beste aus beiden Welten. Mal deep, mal euphorisch, mal electroid, mal funky, mal neu, mal alt, mal offensichtlich, mal subtil, immer persönlich, mit Liebe serviert und hautnah am Dancefloor. Beste Voraussetzungen für eine großartige Partynacht fernab aller clubmusikalischen Standards. Dieser DJ ist ein Crowd-Pleaser, der immer die Tanzfläche im Auge behält und darauf achtet, dass alle Anwesenden auf ihre Kosten kommen. Party on, Gordon!
Ease Club (Bergstraße 17 – Kiel) // Beginn: 23.00
THE MIXTAPE
mit Mirko
Party. Classics, House & Oldschool
Beginnt die Nacht der Clubs im ease: Denn der Pink-Pirates Resident Mirko weiß, wie er mit dem Kieler Club-Publikum umzugehen hat; Von Partyclassics über House bis hin zu Oldschool spielt er immer genau das richtige, um das ease-Erlebnis zu neuen Höhepunkten aufschwingen zu lassen. So vertritt der gebürtige Travemünder bei der Nacht der Clubs genau die Vielfältigkeit dieses spannenden Projektes. Mit Konfettikanonen, Leucht-Armbändern und natürlich der einmaligen LED-Wand wird auch optisch für die kleinen Details gesorgt…
Hansa48 (Hansastraße 48 – Kiel) // Beginn: 21.00
KLABAUTER-SESSIONS
Konzert. Furioser Folk von drüber und drunter
Im Zwischendeck der Hansakogge48 herrscht Windstärke 10. Füße stampfen, Trommeln tanzen, Möwen kreischen, Flöten pfeifen. Rauhbeinige Akkordeons balgen sich mit stolzen (Dudel-)Säcken. Der berüchtigte Fiddle-Clan schneidet jedem Falschspieler den Auftakt ab und frivole Mandolinen schäkern mit dickfelligen Banjos. Von Unterwasser und Übersee, Untergang und Landgang trällert in der Ecke der Klabautermann und die ganze Mannschaft feuert ihn an! Klabauter-Sessions: Furioser Folk von drüber und drunter, über und all in der Hansa48.

 

Luna (Bergstraße 17a – Kiel) // Beginn: 21.00
KING KONG KICKS
live on stage: OTTO NORMAL live (Freiburg – Reposit Rec.)
und THE YOUNG AND CARELESS live (Kiel)
plus die DJ`s Bennet, Franky, Steven & Sölve
Konzert + Party. Indie.Gitarren.Electro.Pop
Im Luna gibt’s zur Nacht der Clubs ein King Kong Kicks special auf 2 Floors, denn auf der oberen Ebene werden zwei richtig heiße Bands für ein besonderes Live-Erlebnis der Extraklasse sorgen:
Normal. Was ist schon normal? Die Freiburger Band Otto Normal jedenfalls nicht – trotz ihres Namens. Ende März haben sie ihr neues Album „Das neue Normal“ herausgebracht, mit dem sie der Normalität einen zeitgemäßen Anstrich verpassen und dem althergebrachten Verständnis des Normalitätsbegriffs eine soundwellenschlagende Alternative entgegensetzen.
Der rote Faden, der die fünfzehn Songs des Albums zusammenhält, wurde allein aus Facettenreichtum, vertonter Freude und einem genresprengenden Verständnis von unbändiger Kreativität geknüpft. Zudem ist die Platte der Musik gewordene Beweis der Richtigkeit des alten Sprichworts, dass Gegensätze sich anziehen: so treffen druckvolle Partytunes mit deichkindischer Dringlichkeit auf entspannte Relax-Tracks, stehen funky Abhandlungen über die Dancefloor-Historie der vergangenen fünfzig Jahre neben der ironischen Abfeierei des eigenen Ichs. Normalität hat nun mal viele Facetten. So ist Normalität der Anker in einer sich immer schneller verändernden Welt. Normalität ist ein Werkzeug, um die Wirklichkeit in den Griff zu bekommen. Normalität ist der Durchschnitt des allgemeinen Wahnsinns. Das alles ist normal. Doch Otto Normal ist noch viel mehr.
Unterstützt werden die Freiburger von den Kieler Local Heroes The Young And Careless, welche vergangenes Jahr mit dem Release ihrer Debüt EP „Brightest Echo“ über die Stadtgrenzen hinaus großen Erfolg einräumen konnten. The Young And Careless ist auf alle Fälle eine junge, aufregende, unverbrauchte deutsche Band mit eigener Identität. Die fünf Jungs bewegen sich im britischen Indie / Alternativ Genre und werden oft mit Band wie The Wombats, Phoenix, The Killers etc. verglichen…
Mausefalle&Nightlife (Kaistr. 54-56 – Kiel) // Beginn: 23.00
GET IT!
mit Sun&Fun (Lübeck)
und DJ Florian Wiepcke (Hamburg)
Party. Oldies, Schlager, House, Charts, Black und Electro
Ab 23:00 Uhr geht es im Cap Kiel richtig zur Sache! In der Mausefalle gibt es beste Unterhaltung von Sun&Fun mit einer Mischung aus Oldies, Schlager und Party Musik.
Der absolute Gegensatz erwartet die Gäste auf dem 2. Floor im Nightlife, wo DJ Florian Wiepcke House, Charts, Black und Electro auflegt. Also die richtige Partymischung unter einem Dach…
Max Nachttheater (Eichhofstraße 1 – Kiel) // Beginn: 22.00
GESTÖRT UND GEFÄHRLICH
mit den Deejays H-YO & Diamond
Party. Black Beats, Hip Hop, Charts & Clubhits
Kiel pulsiert! Und in der Nacht der Clubs erst recht. Denn „Gestört Und Gefährlich“ ist 100% Wildstyle und nimmt Dich mit auf die Reise durch eine schillernde und exzessive Partynacht. Neben den besten Clubhits, den angesagtesten Chart-Erfolgen und All Time Favorites mit Deejay H-YO präsentiert Dir Deejay Diamond die heißesten Black Beats.
Lass Dir außerdem von dem MAX Show-Barkeeper die leckersten Cocktails der Nacht zubereiten und genieße das besondere Flair des MAX Nachttheaters.
Schaubude (Legienstrasse 40 – Kiel) // Einlass: 21.00 . Beginn: 21.30
FROM HERE TO FUNK
mit den DJ`s Latenite79, Chris Cutter & Profile
plus COMBO DE LA MUSICA live
Konzert + Party. Soul, Afro, Latin, Funk & Rap
Nur knapp ein halbes Jahr nach ihrem ersten Auftritt kommt die Combo de la Musica endlich wieder in die Schaubude. In Schweden und in der Soul-Jazzszene Europas, werden sie spätestens seit der Veröffentlichung ihrer Debütsingle „Why“ (auf Traveller Records) als musikalischer Geheimtipp gehandelt. Unterstützung erhalten sie von der grandiosen Sängerin Kristin Amparo. Diese versteht es mit unheimlicher gesanglicher Vielfalt und Bühnenpräsenz ihr Publikum in den Bann zu ziehen. Vergleiche mit der wunderbaren Amy Winehouse müssen definitiv nicht gescheut werden. Während die Band mit ihrer einmaligen Mischung aus Soul, Afro sowie Latin einen virtuosen Abend kreiert, wird das Publikum durch die klangliche Vielfalt verzaubert. Die brillanten Arrangements gipfeln häufig in einem treibenden Zusammenspiel von Bass, Drums und Piano. Trotzdem bleibt genug Platz für balladeske Songs, so dass die Stimme von Kristin Amparo sich voll entfalten kann. Ein Livekonzert der Combo ist auf jeden Fall ein besonders, eindrucksvolles und tanzbares Erlebnis!
Abgerundet wird der Abend durch die From here to Funk Crew. LateNite79, Chris Cutter und DJ Profile werden im besten From here to Funk – Stil ihre Lieblingsplatten aus den Bereichen Funk, Soul und Rap auf die Teller knallen. Alle zwei Monate sorgen die Jungs für ausgelassene Stimmung und glückliche Gesichter.
Studio Filmtheater (Wilhelminenstr. 10 – Kiel) // Beginn: 21.00
Kieler Bands + Friends:
WIRMASCHINE (Kiel)
KYLES TOLONE (Göttingen/Rendsburg)
und THE SMASHBROTHERS (Kiel/Göttingen)
plus Aftershowparty mit DJ Beauty&TheBeats (Göttingen)
Konzert + Party. Groove-Gitarren-Akustik-Rock und Hip-Pop-Electro-Indie-Funk
Die Kieler Band wirmaschine liefert seit 2011 feinsten Groove-Gitarren-Brass-Akustik Rock, getragene Melodien, Sprechgesang, fette Bläser. Die Texte von Sänger und Gitarrist David Bereuther bewegen sich zwischen Melancholie und Zungeausstecken, Weglaufen und Fußaufstampfen, verdrehter Bildersprache und frecher Direktheit und vermischen sich mit musikalischen Einflüssen aus Singer/Songwriter, Akustikballade, Folk und Funk. Unter anderem feierte die Band beim Bandmatch 2012 in Kiel und beim Local Heroes Band Contest 2012 erste Erfolge, gewann Bandcoachings und Studioaufenthalte und veröffentlichte Anfang des letzten Jahres ihre erste EP „Heimatlos”, die die Band innerhalb weniger Monate ausverkaufen konnte.
Mit ihrer Single „Ich!Künstler” veröffentlichen wirmaschine am 12. März 2014 ihren Seitenhieb auf das Klischee narzisstischer Künstlertypen, die in ihren über-ambitionierten Bemühungen, sich und jeden Aspekt ihres Schaffens in eine fast schon göttliche Aura von Bedeutung und Tiefgründigkeit zu hüllen, längst begonnen haben, das Gespür für die eigentliche Kunst zu verlieren. Eine Ermahnung, die jeden „Kunstschaffenden” und „Kunstkonsumenten“ von Zeit zu Zeit daran erinnern könnte, dass man das „künstlerisch sein” niemals mit einem „künstlich sein” verwechseln sollte.”
Another You. Seit etwas mehr als einem Jahr lassen die Jungs von Kyles Tolone ihr ganzes inneres Chaos in ihrer Musik raus und transportieren damit so viele Probleme, Liebe, Ratlosigkeit und letztlich Ohnmacht vor den Dingen, dass man selber gar nicht mehr so richtig weiß, ob alles in einem wirklich so geordnet ist. Und das soll Musik ja auch mit einem machen, also einen loslösen, befreien, verwirren um einen fernab jeder Vernunft wieder zusammenwachsen zu sehen. Die Musik von Kyles Tolone macht das teils ruhig und akustisch, teils bewegend und fröhlich – kann einen aber auch wegfetzen. Sich dann aufrappeln und lostanzen, das ist die Kunst.
The Smashbrothers – das sind DJ Beauty&theBeats (Göttingen) und Drummer Henrik Staben (Kiel), die live ein Mash-Up Feuerwerk zum Besten geben! Es ist laut, verschwitzt und voller Power, sodass einfach jeder auf die Tanzfläche gezogen wird!
Und schließlich für die extrem gute Stimmung nach den Sets der Bands: Straight aus Göttingen kommt auch in diesem Jahr der DJ Beauty & the Beats wieder nach Kiel, um mit seiner Mischung aus HipPopElectroIndieFunk die Tanzfläche zum Beben und die ein oder anderen Hüfte zum Schwingen zu bringen. Egal ob in Göttingen, Dortmund oder Kiel – hier werden dabei Genregrenzen gesprengt und zu einem unverkennbaren Sound gemischt, der kein Shirt trocken lässt.
Weltruf (Lange Reihe 21-23 – Kiel) // Beginn: 22.00
NEVER MIND….THE 90′S
mit Melle (delta radio)
Party. Grunge.(Punk)Rock.Britpop.HipHop
Das Weltruf nimmt seine Gäste mit auf eine musikalische Zeitreise in die 90er. Unter dem Motto “Nevermind … the 90s!” legt Melle von delta radio das Beste aus Grunge, Rock, Punkrock, BritPop, Pop und Hip-Hop auf die Plattenteller.
Noch einmal zu Nirvanas “Smells like teen spirit” den Pogo tanzen — oder zu Naughty by Natures “Hip Hop Hooray” die Arme in die Luft werfen: Wenn das Weltruf seine Türen öffnet, sind die guten alten Erinnerungen wieder ganz nah. Unter dem Motto “Nevermind … the 90s!” kommen Rockfans voll auf ihre Kosten. Nicht umsonst gelten die 90er-Jahre immer noch als das Jahrzehnt mit den besten Alternative- und Grunge-Alben. Doch auch Freunde von Britpop, Punkrock oder Hip-Hop können sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen. Für die perfekte Musikauswahl sorgt mit Melle von delta radio eine echte “Frau vom Fach”. Ihre Mixtape-Parties sind legendär — und als Kind der 90er ist sie ganz in ihrem Element: “Die 90er haben so viele gute Bands hervorgebracht, die mich nachhaltig geprägt haben. Genau so geht es vielen anderen, die sich noch einmal ihre Jugendhits auf die Tanzfläche zurückwünschen.” Diesem Wunsch kommt das Weltruf gerne nach.
Und hier das weitere Programm zu den Kultur-Rausch-Wochen im April 2014:
Sonntag, 06.04.2014 . Einlass: 20.00 / Beginn: 20.30 . Eintritt: 5,- (Vvk im exlex)
im Exlex (Ziegelteich 14 – Kiel)
GU liest aus „375 Sätze für jede Gelegenheit“
Lesung. eine Mischung aus Lesung, Slam Poetry und Kabarettprogramm
Normalerweise tritt Gu als DJ und Musiker in Erscheinung, aber neuerdings begibt er sich auf Lesereise, um aus seinem neuen Buch „375 Sätze für jede Gelegenheit“ vorzulesen, und dabei auch aktuelles und vergangenes Geschehen zu beleuchten und zu kommentieren. Seine Auftritte sind immer eine Mischung aus Lesung, Slam Poetry und Kabarettprogramm, wobei sich der jeweilige Schwerpunkt gerne auch erst im Laufe der Veranstaltung spontan entwickelt. Natürlich ist das Gerüst immer sein Buch, in dem sich Wort- und Gedankenspiele, ganz geradeaus und um die Ecke gedacht, in verschiedene Kategorien unterteilt finden, und ungefragt Lebenshilfe und Denkanstöße geben.
Aus Bremen vor knapp einem Jahr nach Kiel gezogen, gibt Gu im Cafe Exlex sein Lesedebüt in der neuen Heimat. Das Buch ist als E-Book in allen Internetshops erhältlich. Die gedruckte Fassung gibt es natürlich bei der Lesung, im Café Exlex, in einigen ausgewählten Buchläden und über den Onlinshop des Autors.
Montag, 07.04.2014 . Beginn: 19.00 . Eintritt: frei (Anmeldung erbeten 0431-5796840)
im Literaturhaus SH (Schwanenweg 13 – Kiel)
„DIE FRAU MEINES VATERS“
ANJA RÖHL stellt ihren Roman über die Erinnerungen an Ulrike Meinhof vor
Lesung.
In „Die Frau meines Vaters – Erinnerungen an Ulrike“ verarbeitet Anja Röhl, Tochter des Journalisten und Konkret-Herausgebers Klaus Rainer Röhl, authentische Kindheits- und Jugenderlebnisse in den 1950er und 60er Jahren literarisch zu einem autobiografischen Roman. Sie erlebt eine Kindheit in Unterdrückung und Angst, bis sie die neue Freundin ihres Vaters kennenlernt: Ulrike Meinhof. Die einzige erwachsene Person, die sie zu verstehen scheint, ihr Liebe schenkt und ihr letztlich zu individueller Befreiung und politischer Emanzipation verhilft. Die Dankbarkeit für diese Erfahrung prägt auch die spätere Beziehung zu Ulrike Meinhof, denn Anja Röhl bleibt ihr allen Anfeindungen und der gegensätzlichen politischen Ansichten zum Trotz eng verbunden. Nah an biografischen Details entlang geschrieben wird der Roman zugleich zu einem Sittenbild der Umbrüche in der BRD der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts.
Veranstalter: Literaturhaus SH in Zusammenarbeit mit der Rosa Luxemburg Stiftung
Dienstag, 08.04.2014 . Einlass: 20.30 / Beginn: 21.00
im Luna (Bergstraße 17a – Kiel)
THE ORIGINAL JAZZ CLUB
BRODA-LINDE-THISSEN live (Kiel / Hamburg)
mit Philipp Broda (Sax), Volker Linde (Git) und Martin Thissen (Drums & Perc)
Konzert + Party. Jazz at its best
Broda-Linde-Thissen ist ein Jazztrio aus Kiel und Hamburg, das in kammermusikalischer Spielweise instrumentale Songs mit dunklen Klängen, starken Atmosphären und Freude an der Soundtüftelei spielt.
Inspiriert durch Moderne und Tradition des Jazz beinhaltet das Programm beinhaltet keine Covers sondern originale und originelle Kompositionen veredelt mit Elementen aus Folklore, Rock und Pop. Ihre Musik bietet Raum Improvisation, so dass der erzählerische Charakter mit viel Spielwitz und Spontanität zur Geltung gebracht wird.
Mittwoch, 09.04.2014 . Einlass: 20.30 / Beginn: 21.00 . Eintritt: 5,- (Einheitspreis)
im Studio Filmtheater (Wilhelminenstr. 10 – Kiel)
KULTUR-RAUSCH-SNEAK
Kino. Überraschungsfilm
Was ist die Sneak??? Wie immer wird vorher nix verraten… Bei der Sneak-Preview im Studio Filmtheater haben die Kinogäste jeden Mittwoch die Gelegenheit, einen Überraschungsfilm vor dem offiziellen Bundesstart zu sehen.
Jedes Genre kann vertreten sein. Von zart bis hart, von lustig bis traurig, von Frankreich bis Hollywood. Nur für die ganz “deftigen” Genres (Splatter, Grusel, Horror, etc.) gibt es eine eigene Sneak (“Thrill-Sneak”).
Vor dem Film sehen Sie ein exklusives Vorprogramm ohne Werbung, dafür immer mit den neuesten Filmtrailern, sowie einen Kurzfilm. Außerdem findet eine Verlosung statt, diesmal gespickt mit Freikarten für den Kulturrausch. Welcher Hauptfilm gezeigt wird, ist ein streng gehütetes Geheimnis!
Donnerstag, 10.04.2014 . Beginn: 20.00 . Eintritt: frei
in der Hansa48 (Hansastraße 48 – Kiel)
EINE GUTE STUNDE

 

Alltagsausklang.
An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat lädt die Hansa48 zum Alltagsausklang der überraschenden Art ein. Auf der kleinen Kneipenbühne bietet sich demjenigen, der neugierig ist und der Sinn nach etwas Ablenkung steht, seit über sechs Jahren ein sechzigminütiges Überraschungsprogramm! Mal musikalisch, mal literarisch, mal nachdenklich, mal wundersam. Interessierte Musiker, Autoren und anderweitig Talentierte, die ihre Arbeit oder Künste vorstellen möchten, haben hier die Möglichkeit, dies zu tun. Infos unter 0431-564657 oder info@hansa48.de.
Donnerstag, 10.04.2014 . Beginn: 20.00 . Eintritt: 8,- / erm. 5,-
im Literaturhaus SH (Schwanenweg 13 – Kiel)
BIRGIT VANDERBEKE
liest aus ihrem frisch erschienenen Roman „Der Sommer der Wildschweine“.
Lesung.
Milan und Leo machen zum ersten Mal seit der Wirtschaftskrise Ferien – in der Idylle des Languedoc. Der Krise mit einem blauen Auge entkommen, aber noch daran gewöhnt, ihre Jobs auch in den Ferien im Netz zu erledigen, fällt nach einem heftigen Sommergewitter der Strom aus. Die Straßen sind überflutet und sie flüchten sich zu einem alten Ehepaar, das ein bisschen Landwirtschaft betreibt und Angorakaninchen züchtet. Ihre Wolle, davon versteht Leo etwas, ist fantastisch, ihr Leben aber bedroht, denn scharenweise kommen die Wildschweine aus den Cevennen bis hinunter in die Dörfer und Gärten. In den Bergen wird nach Schiefergas gebohrt …. Birgit Vanderbeke erzählt die Geschichte eines Paares, das im Angesicht von Krisen sein Leben und seine Lebensweise überdenken muss.
Birgit Vanderbeke, 1956 im brandenburgischen Dahme geboren, ist seit dem Gewinn des Ingeborg-Bachmann-Preises 1990 für „Das Muschelessen“ eine feste Größe in der deutschsprachigen Prosa. Sie wurde u.a. mit dem Kranichsteiner Literaturpreis, dem Solothurner Literaturpreis und dem Neumünsteraner Hans-Fallada-Preis ausgezeichnet und veröffentlichte zuletzt den Roman „Die Frau mit dem Hund“. Ihre Erzählung „Friedliche Zeiten“ wurde 2007 verfilmt.
Veranstalter: Literaturhaus S-H
Donnerstag, 10.04.2014 . Beginn: 22.00 . Eintritt: frei
im Pogue Mahone (Bergstraße 15 – Kiel)
MAC PIET live
Konzert. traditionelle irische und schottische Musik
Sein Dudelsack ist das Highlight jeder seiner Auftritte… Bodenständig und dem Publikum immer ganz nah sorgt Pac Miet für Stimmung. Er rockt auf irisch oder englisch im Kilt oder in Treckinghose. Der gebürtige Rheinländer lebt seit Jahren in Schleswig Holstein und hat sich voll und ganz der handgemachten Musik verschrieben. Mit Songs von Dougie MacLean, Bruce Guthro, Runrig und vielen traditionellen irischen und schottischen Trink- und Stimmungsliedern sowie seiner unvergleichlichen Art und Spielfreude, schafft er es immer wieder, sein Publikum zu begeistern. Mac Piet ist einer der gefragtesten Musiker des Landes in seinem Bereich und für 2014 schon ausgebucht. An dem Abend gibt es die einmalige Gelegenheit, diesen Mann live zu erleben… Proooost!
Donnerstag, 10.04.2014 . Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00
in der Schaubude (Legienstrasse 40 – Kiel)
ANDY FRASCO live
Konzert. Party Blues mit einem Hauch von Barfuss Boogie
Wenn Andy Frasco seinen, nach eigener Beschreibung “Party Blues mit einem Hauch von Barfuss Boogie” zum Besten gibt, dann brennt die Hütte, denn das tut er mit vollem Körpereinsatz: er hüpft auf einem Bein, in der einen Hand eine halb leeren Plastikbecher mit Bier, das droht zu verschütten, und mit der anderen Hand hämmert er auf sein E-Piano. Der ganze Club stampft, schreit und tobt – Leute springen auf die Bühne und alle tanzen und feiern. So oder Ähnlich läuft eine Andy Frasco Show ab. Immer wild, immer extraordinär – immer Party Blues bis zum Umfallen!
Beeinflusst von Damien Rice, Sam Cooke, Professor Longhair, Van Morrison und Tom Waits ist Frasco’s Stil so ungehemmt wie jenen Künstlern, die ihn inspirieren.
Allein innerhalb der letzten drei Jahre ist Frasco über 150.000 Meilen getourt und hat über 1000 Shows in 6 Ländern gespielt. Nun erobert er Europa!!! Zum ersten Mal!
Freitag, 11.04.2014 . Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00 . Eintritt: Vvk 18,- (zzgl. Gebühren) / Ak 23,-
in der Räucherei (Preetzer Str. 35 – Kiel)
THE KING live (IRL)
Tour „Return To Gravelands“ 2014
Konzert. One of the best Presley-Tribute-Acts
The King kehrt auf die Bühne zurück! Mit neuer CD „Return To Gravelands“ (Jazzhaus/in-akustik) und gleichnamiger Deutschlandtour im April meldet sich The King nach sieben Jahren Plattenpause zurück. Das vierte Studio-Album jenes Sängers, der bürgerlich James Brown heißt, ist die indirekte Fortsetzung seines Debüts „Gravelands“. Mit dem 400.000 Mal verkauften Bestseller legte er 1989 den Grundstein seiner Karriere. Der ehemalige Postbote aus Belfast mit der verblüffend authentisch nach Elvis Presley klingenden Stimme sorgte für Furore als Interpret bekannter Songs verstorbener Weltstars. Deshalb gibt es bei diesem veredelten „Best Of…“ unter anderem Lieder von Größen wie John Lennon, Jimi Hendrix, Bon Scott (AC/DC), Kurt Cobain (Nirvana), Freddie Mercury (Queen) und Jim Morrison (The Doors) zu hören. Unter den 20 Tracks in einem vierseitigen DigiPack befinden sich außerdem drei neue Titel, die er als Soundtrack für den Elvis-Film „Lonely Street“ aufgenommen hat.
Im April wird The King als einer der besten Presley-Tribute-Acts zusammen mit seinem Quartett bei fantastischen Live-Shows auch der jüngeren Generation zeigen, wovon ihre Eltern träumten, in Hysterie oder gar Ohnmacht fielen.
Samstag, 12.04.2014 . Einlass: 24.00
im Detail (Eichhofstr. 1 – Kiel)
Der Hut Label Showcase – Minor Hats (Flug-Hut Labeltour In Moll)
mit CARBON (live), BROJANOWSKI (live) und JONAS WAHRLICH
Party. elektronische Tanzmusik
Der Hamburger Labelverbund um die Qualitätsbergbaubetriebe EMINOR und DER HUT stellt nach über 150 Veröffentlichungen erstmals eine CD für Menschen her. Das von Jonas Wahrlich gemixte Doppelpack besteht aus einer Kadenz molliger EMINOR Dampflöckchen (CD 1) und einer wuchtigen Hütte voll voluminöser HUT Krempen (CD 2).

Anlässlich dieses Rundumschlags majestätischen Fundamentalbrimboriums macht sich der hanseatische Jodelverein auf seine Ringelsocken und püriert quer durch die Lande vorhandene Crostinis. Kieler Hafen dieser sensationslüsternen Hochleistungstournee ist selbstredend das detailierte Feierbeet der bonfortionösen Schlagsahne.

Eingesegelt kommt mit vollstrapaziertem Spinnaker ein Trio infernale, bestehend aus dem Großmeister kristallin-knusprigen Kravehls, seinerseits von und zu Carbon. Aus dem elbländer Diesseits schlüpft ferner Brojanowski samt Live-Orgel, computeriesierend mit deftig-stompy Unterbau – und auch obenrum stets Oho!

Nicht zuletzt tanzt auch der Hausherr und Patron des Schmalztigels selbstredend in persona an.

Die ersten 100 Gäste erhalten je eine Doppel-CD von „JONAS WAHRLICH & THE MINOR HATS“ geschenkt. Rühren!

Samstag, 12.04.2014 . Beginn: 18.00 . Eintritt: 14,- / erm. 10,-
in der Hansa48 (Hansastraße 48 – Kiel)
BEJARANO & MICROPHONE MAFIA live
und vorab
„MUT ZUM LEBEN – DIE BOTSCHAFT DER ÜBERLEBENDEN VON AUSCHWITZ“ (Deutschland 2013 – 60 Min.)
Ein Film von Christa Spannbauer und Thomas Gonschior

 

Film und Konzert.
Esther Bejarano (*1924) ist eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters des KZ Auschwitz. Zusammen mit der Microphone Mafia veröffentlichte sie 2009 mit Per La Vita (Für das Leben) ein Album, auf dem ihre Lieder von Hip-Hop-Beats unterlegt und um gerappte Texte ergänzt wurden. 2013 erschien La Vita Continua.
Dieses einzigartige Projekt ist auf Initiative der Konzertgruppe Rebelti@s (Konzerte.Party.Gegeninformation) und der Hansa48-Kollektiv-Kultur zu Gast. Vorab wird der Film „Mut zum Leben – Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz“ von Christa Spannbauer und Thomas Gonschior vorgeführt.
Kartenvorverkauf in der Kneipe der Hansa48 (Di-Sa, ab 19 Uhr) und in der Buchhandlung Zapata.
Samstag, 12.04.2014 . Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00 . Eintritt: Vvk 10,- / Ak 14,-
in der Räucherei (Preetzer Str. 35 – Kiel)
SOULFINGER live
Konzert. Soul im klassischen 60er Jahre (Stax)-Memphis-Stil
“Wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten und es sind 106 Meilen nach Chicago…” so oder so ähnlich heißt es in “Blues Brothers”. Die Freunde dieses Films und der dazugehörigen Musik können sich den Weg verkürzen und in der Räucherei erscheinen, denn hier spielt Soulfinger den Soul im klassischen 60er Jahre (Stax)-Memphis-Stil. Songs von Aretha Franklin bis Wilson Pickett, von den Blues Brothers bis zu den Commitments werden mitreißend und dynamisch präsentiert. Die (mittlerweile) 13-köpfige Kieler Formation besticht durch einen kompletten Bläser-Satz (Trompeten, Saxofon, Posaune) und einen exzellenten weiblichen Chor. Die außergewöhnliche Stimme des charismatischen Lead-Sängers Knud Leif Knutsen sowie Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboards runden den Sound dieser erfahrenen Band ab.
Sonntag, 13.04.2014 . Einlaß: 20.00 / Beginn: 20.30 . Eintritt: 6,- (Vorverkauf im Exlex)
im Exlex (Ziegelteich 14 – Kiel)
DIRK BERNEMANN liest aus „Die Zukunft ist schön”
Lesung.
Dirk Bernemann denkt an die Zukunft. Aber nicht im Sinne von Bausparer und Lebensversicherungsabsolvent. Nein, eher hat er das große Ganze im Visier. Deswegen hat er eine Utopie geschrieben. Die Welt in 113 Jahren. Und wissen Sie was? Nein? Diese Welt ist wunderbar. Der Autor von “Ich hab die Unschuld kotzen sehen” und diversen anderen popliterarischen Machenschaften legt mit “Die Zukunft ist schön” eine Sozialstudie hin, die die bestmögliche aller Welten beschreibt. Und wissen Sie noch was? Schon wieder Nein? Diese Welt ist verdammt nochmal möglich …
Dirk Bernemann wurde an einem kalten Dezembernachmittag 1975 als Tochter eines Kriegsveteranen und einer Kosmonautin im westlichen Münsterland geboren. Das Leben war ab da der absolute Ernstfall. Zwischendurch passierte eine Menge und 2005 erschien sein erstes Buch „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“. Wenn der Kunstbetrieb eine Firma ist, will Dirk Bernemann nicht ihr Angestellter sein. Es folgten weitere Bücher und ein paar Gewissheiten. Das Leben blieb weiter ernst.
Dienstag, 15.04.2014 . Einlaß: 19.00 / Beginn: 20.00
im KulturForum (Andreas-Gayk-Straße 31 – Kiel)
EMELIE + FREUNDE live
Konzert. Akustik-Pop aus Kiel, der unter die Haut geht.
Die gerade 18 jährige kann zaubern; nur mit Gitarre und Stimme und das auf internationalem Niveau. Dafür hat Emelie etliche Preise eingeheimst, gewann beide Teilnahmen am Kieler Grand Prix de la Gastrovision und erhielt Angebote von Verlagen, Radiosendern oder z.B. The Voice of Germany, die sie jedoch ablehnte. Live war sie schon im Vorprogramm von The Mighty Steff, Berge, Enno Bunger und zuletzt auf der kompletten Tour der Pariser Folk Rock Entdeckung Theodore Paul & Gabriel zu hören. Nach einem völlig überfüllten Konzert im Prinz Willy Anfang 2013 ist dies ihr zweites Konzert in voller Länge, dass sie mit ihrem ständigen Begleiter Tim Haas (git.) sowie musikalischen Gästen bestreitet.
Vorverkauf: Touristinfo Kiel und am Infotresen Stadtgalerie: 8,80
Abendkasse: 9,- Euro / erm. Studenten 5,- und Schüler 3,-
Veranstalter: Medialust UG / Jens Christiani / KulturForum
Donnerstag, 17.04.2014 . Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00
in der Schaubude (Legienstrasse 40 – Kiel)
BOHEMIAN BETYARS live
Konzert. freakige Speedfolk-Punkband von Punk über Ska bis hin zu Gypsy Tunes
Das Einzigartige an der Musik der Bohemian Betyars ist die treibende Dynamik von Punk und Ska, gewürzt mit traditionellen Melodien aus Ungarn und der ganzen Karpatenregion. Ihre Begeisterung für leidenschaftliche Gypsy-Tunes und tanzbaren Off-Beat springt bei all den unzähligen Konzerten der Band ab der ersten Sekunde sofort auf das Publikum über. Ihren speziellen musikalischen Mix kochten die Bohemian Betyars von Anfang an immer mit ordentlich viel Hitze, und fanden somit ein optimales Rezept für ihre „Stone Soup“ – so auch der Name ihres aktuellen Albums!
Die Geschichte der Bohemian Betyars begann 2009 in Miskolc an einem sehr langen Abend mit viel Wein und unvorstellbar starkem Palinka. Als die Sonne nach durchzechter Nacht aufging, schworen sich Sänger Levente Szucs und Gitarrist Máté Mihályfi, dass sie zusammen Musik machen und dazu eine Band gründen werden. Daraufhin durchkämmten die beiden alle Bars, Straßen und Clubs ihrer Heimatstadt im Osten Ungarns auf der Suche nach einem Geigenspieler, einem Saxophonist, einem Bassist und einem Drummer, und schon kurze Zeit später war die freakige Speedfolk-Punkband zusammen.
Und die sechs Jungs haben mit ihrem Gypsy-Punk einen absoluten Volltreffer gelandet! Nach einigen Singles veröffentlichten die Bohemian Betyars 2011 ihr erstes Album „Boros utca 1“ und tourten durch ganz Europa. Sie reisten vom Baltikum über Deutschland bis nach Spanien und sorgten überall für volle Tanzflächen und begeistertes Publikum. 2012 folgte schon das zweite Album „Stone Soup“ sowie das Musikvideo „200 BPM“ zusammen mit den Kollegen der Band „Chip Chip Chokas“, in dem sie ausschließlich Filmaufnahmen ihrer großen Auslandstournee aus dem Jahr verarbeiteten. 2013 haben die Bohemian Betyars ihr Rezept verfeinert: ab jetzt kochen sie mit maximaler Hitze, doppeltem Tempo, einer weiteren Handvoll traditioneller Würze und natürlich mit einer gehörigen Portion Spaß und Energie!
Donnerstag, 17.04.2014 . Einlass: 19.30 / Beginn: 20.00 . Eintritt: Vvk 10,- / Ak 12,-
im Studio Filmtheater (Wilhelminenstr. 10 – Kiel)
KATRIN BAUERFEIND liest aus ihrem brandaktuellen Buch
„Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag.
Geschichten vom schönen Scheitern“ (2014 by Fischer Verlag)
Lesung. Popliteratur
Katrin Bauerfeind live: Sie raucht, liest, erzählt, schwäbelt, raucht, lacht und lässt lachen, raucht und dann ist Pause. Geschichten und Szenen. Sie erfahren wie man von der Klein- in die Großstadt kommt, und vom Hundertsten ins Tausendste, wie man an der Karriere scheitert, am Aufstehen, an Männern und wie viele Cremes auf ein Gesicht passen. Und dazwischen geht’s dann noch um die großen und mittelgroßen Fragen des Lebens.
…es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Außerdem: Übers Gewinnen schreiben Leute wie Maschmeyer, und da will man ja wohl automatisch lieber das Gegenteil.
Scheitern kann man eigentlich immer und überall. Es ist ein günstiges Hobby für die ganze Familie, und Katrin Bauerfeind als Scheidungskind weiß, wovon sie redet.
Aber keine Angst. Dies ist kein deprimierendes Buch. Im Gegenteil. Es ist genau richtig für all die, die sich schon mal entschlossen an ihren Computer gesetzt haben, um zum Beispiel ihre Diplomarbeit zu Ende zu schreiben, und dann Stunden lang bei YouTube-Videos von Haushaltsunfällen und Katzenbabys hängen geblieben sind.
Perfekt für alle, die sich jedes Jahr drei Tage vor dem Urlaub in ihre Bikinifigur hungern wollen, alle, die eigentlich große Pläne für ihr Leben hatten und jetzt plötzlich eine Einbauküche abbezahlen, und für alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag. Ein Tag, an dem man endlich mal alles erledigen könnte …
Katrin Bauerfeind, geboren in Aalen, Sternzeichen Schwäbin, Aszendent Technikjournalistin, moderierte das erste ruckelfreie deutsche Internetfernsehen ›Ehrensenf‹, das mit mehreren Grimme-Online-Awards ausgezeichnet wurde. Harald Schmidt verpflichtete sie daraufhin zwei Jahre lang als Teilzeitfrau in seiner ARD-Show.
Für das ZDF und 3sat machte Katrin Bauerfeind Reisereportagen unter anderem zur EM 2008. Seit 2009 gibt sie einem Popkulturmagazin den Namen und ist neben ›Bauerfeind‹ im Interviewformat ›28:30‹ auf zdf.kultur zu sehen.
Sie ist bis heute Moderations-Allzweckwaffe für alles, was auch nur entfernt nach Kultur riecht, von Berlinale bis ›Kulturzeit‹.
Vorverkauf im Studio oder auch als Print&Home Ticket bei Ticketmaster.de:
Donnerstag, 24.04.2014 . Beginn: 22.00 . Eintritt: frei
im Pogue Mahone (Bergstraße 15 – Kiel)
KEVIN MCKERNAN live
Konzert. traditionelle irische Songs und internationale Klassiker
Dieser Mann ist mit Musik aufgewachsen… Ein Vollblutmusiker und auf den Bühnen der Pubs zu Hause. Kevin MacKernan stammt aus Coleraine in Irland und lebt seit acht Jahren in Deutschland. Sein Repertoire ist so vielfältig wie seine Heimat. Mit seiner Gitarre spielt er traditionelle irische Songs wie auch internationale Klassiker. Ob Whiskey in the Jar oder La Bamba, Fatboy Slim oder die Beatles, wenn Kevin MacKernan auf der Bühne steht, ist für jeden garantiert was dabei.
Freitag, 25.04.2014 . Beginn: 23.59
im Luna (Bergstraße 17a – Kiel)
ENDVR / STS-016
KONSTANTIN SIBOLD (Stuttgart – Innervisions)
und Avidus, Subtyl & Valiete (Kiel)
Party. Disco, House und Techno
Als jüngster Resident-DJ und Booker des legendären Stuttgarter Clubs Rocker 33, Mastering Engineer, Produzent und Gründungsmitglied der Common Sense People Event-Reihe, gewann Konstantin Sibold immer mehr an Bekanntheit. Nach seiner ersten Vinyl-Erscheinung im Jahre 2010 hatte er bereits Unterstützung von internationalen Künstlern wie z.B. Michael Mayer, Dixon und Âme, welche die „Neuland EP“ in Clubs rund um den Erdball spielten.
Weiterhin überzeugte der Stuttgarter von Gig zu Gig, als auch mit seinen Produktionen. Mit Mitte 20 bereits mit Singles und Remixen auf Labels wie Innervisions, Defected oder Compost auf eine breitgefächerte Diskografie zu blicken, ist eher selten anzutreffen. Obendrauf kam 2013 noch im Groove Magazin eine Nr. 1 Jahreschartplazierung sowie der Titel Newcomer des Jahres und diverse Gigs in der Panorama Bar, im Trouw oder im Boiler Room. Konstantin Sibold, das einstige Ziehkind der Stuttgarter House und Techno Szene, ist also im internationalen Gefilde angekommen und wird mit seinem musikalischen Fingerspitzengefühl den Dancefloor zum Schwingen bringen!
Freitag, 25.04.2014 . Einlass: 18.00 . Beginn: 19.00 . Eintritt: 22,- zzgl. Vvk-Gebühren
im Max Nachttheater (Eichhofstraße 1 – Kiel)
MONO INC. live
„Nimmermehr Tour 2014“
Support: METUSA

 

Konzert.
Teilwahnsinn hat einen Namen: MONOMANIE. Vollwahnsinn hat auch einen Namen: MONO INC… Dieser Wahnsinn ist mit keiner Behandlung oder Therapie klein zu kriegen. Wie ein Virus infiziert die Hamburger Band um Frontmann Martin Engler ihre Zuschauer bei den Konzerten und lässt sie in einem euphorisches Fieber ausbrechen. Im Laufe der letzten 4 Jahre sind die Zahlen der Infizierten drastisch gestiegen und ein “Heilmittel” scheint nicht in Sicht zu sein. Kein Wunder also, dass die Band einen planierraupenartigen Siegeszug durch die Szene hinlegt, welchen man schlicht als kompletten Wahnsinn bezeichnen kann!
Seit Hits wie „Voices Of Doom“ und „Get Some Sleep“ kennt die Musik der drei Herren und der reizenden Lady an den Drums auch die letzte schwarze Seele. Mit dem aktuellen Album Nimmermehr schoss die Band auf Platz 3 der Media Control Charts.
Veranstalter: Mittendrin
Dienstag, 29.04.2014 . Beginn: 20.00 . Eintritt: Vvk 14,30 / AK 16,-
im KulturForum (Andreas-Gayk-Straße 31 – Kiel)
SARAH LEE GUTHRIE & JOHNNY IRION live
Konzert. Folk, Indie Rock und Punk
Guthrie, der Name des Folks! Mit träumerischer Leichtigkeit erfüllt und einem Ausdruck unbekümmerter Gefühle präsentieren sich Sarah Lee und ihr Mann Johnny.
Sarah Lee Guthrie ist die Enkelin von Woody Guthrie, der unsterblichen Seele des amerikanischen Folks (This Land is your Land, Red River Valley) und Arlo Guthrie ist ihr Vater (Alice’s Restaurant, City of New Orleans).
Auf diese familiäre Bürde angesprochen, zitiert die Sängerin Sarah Lee Guthrie den Autor Thomas Steinbeck: man stehe auf „Schultern von Giganten“. Die aber erdrücken einen eben nicht, sondern helfen, einen eigenen Weg in die Welt zu finden. Ihr Partner Johnny Irion mag dem nicht viel hinzufügen, ist doch Thomas Steinbeck sein Vater. Mit Folk, Indie Rock und Punk im musikalischen Gepäck fanden die beiden in den 1990er Jahren in L. A. zueinander. Seit gut einem Jahrzehnt touren sie mit Programmen, die das soziale und politische Engagement der Väter und Großväter mit heutiger Musiksprache verbinden. „Durch alle unsere Lieder zieht sich wie ein roter Faden die Idee, moralisch auf der richtigen Seite zu stehen“, sagt Johnny Irion, „und wir versuchen, sowohl privat wie auch als Künstler nach diesem Prinzip zu leben“.
Veranstalter: Sarah Lee Guthrie & Johnny Irion

PM: Kultur-Rausch e.V.
Kai Hellebrandt (Presse)