POL-KI: 210125.1 Hohwacht: Auffahrunfall mit vier beteiligten Pkw

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Hohwacht (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag fuhr ein Pkw an der Einmündung Seestraße / Am Buchholz auf drei verkehrsbedingt wartende Pkw auf. Alle acht Insassen verletzten sich dabei leicht. Drei von ihnen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhren drei Pkw, zwei Audi und ein Daimler-Benz, gegen 0:00 Uhr, die Seestraße in Hohwacht. An der Einmündung zur Straße “Am Buchholz” mussten die drei Pkw, die mit jeweils zwei Personen besetzt waren, verkehrsbeding anhalten. Ein 20-jähriger VW-Fahrer erkannte die Situation vermutlich zu spät, fuhr auf das hintere Fahrzeug auf und schob diesen auf die beiden anderen wartenden Pkw. 

Die sechs zwischen 22 und 25 Jahre alten Insassen der wartenden Pkw und die beiden 20 und 19 Jahre alten Insassen des VW verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungswagen brachten den 20-jährigen VW-Fahrer, seinen 19-jährigen Beifahrer sowie einen 25-jährigen Beifahrer eines wartenden Pkw in ein Krankenhaus. Die übrigen Unfallbeteiligten suchten selbstständig ein Krankenhaus auf. 

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 21.000 EUR. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit. 

Matthias Felsch 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel 

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4820562 OTS: Polizeidirektion Kiel 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210127.1 Kiel / Kreis Plön: Warnung vor Schock-Anrufen

0.0 00 Kiel / Kreis Plön (ots) – Aktuell häufen sich sowohl in Kiel wie auch im Kreis Plön sogenannte Schockanrufe. Hierbei geben sich die Anrufer als Angehörige aus und teilen mit, dringend Bargeld zu benötigen. Die Polizei warnt erneut vor dieser Masche. Wie die Angerufenen angaben, hätten sie Anrufe […]