POL-KI: 200610.1 Kiel: Radfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Am frühen Dienstagabend kam es in der Werfstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 40 Jahre alter Radfahrer verstarb. Nach jetzigem Ermittlungsstand überquerte der Radfahrer die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten.

Gegen 18 Uhr befuhr der 45-jährige Fahrer eines Mercedes die Werftstraße in Richtung Ellerbek als Zeugenangaben zufolge plötzlich in Höhe der Einmündung der Straße Zur Fähre von rechts ein Fahrradfahrer aus der Kieler Straße kommend die dortige Fußgängerfurt ohne Anzuhalten überfuhr. Der Fahrer des Mercedes konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Mehrere Zeugen leisteten sofort 1. Hilfe. Die Besatzung eines zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungswagens und ein Notarzt übernahmen die weitere Versorgung. Trotz Reanimationsversuchen verstarb der Mann im Rettungswagen. Der Mercedesfahrer erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch betreut. Die Werftstraße war in Höhe der Unfallstelle bis etwa 21 Uhr in Richtung Ellerbek gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft Kiel beauftragte einen Sachverständigen zur Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs. Der Verkehrsunfalldienst des Bezirksreviers führt die weiteren Ermittlungen und sucht nach weiteren Zeugen. Die Beamten nehmen Hinweise unter der Rufnummer 0431 / 160 1503 entgegen.

Stefanie Metz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4619584 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200610.2 Kiel: Korrektur Unfallstelle (Folgemeldung zu 200610.2)

0.0 00 Kiel (ots) – Die Unfallstelle befindet sich nicht, wie ursprünglich angegeben, in Höhe der Einmündung der Straße Zur Fähre, sondern rund 150 Meter davor in Höhe des dortigen Autohändlers, wo die Werftstraße über den Gaardener Ring überquert werden kann.   Matthias Arends  Rückfragen bitte an:  Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit […]