POL-KI: 190411.2 Kiel: Tatverdächtiger nach Handtaschendiebstahl festgenommen – Zeugen zeigen Zivilcourage

Add to Flipboard Magazine.

Kiel (ots) – Gestern Vormittag nahmen Polizeibeamte einen
22-jährigen Mann fest, der im Verdacht steht, einer älteren Dame in
der Andreas-Gayk-Straße zuvor die Handtasche gestohlen zu haben. Die
Kriminalpolizei Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Gegen 09:20 Uhr teilte eine Zeugin der Einsatzleitstelle über den
Polizeiruf mit, dass sie soeben beobachtet habe, wie einer älteren
Dame, die zu Fuß in der Andreas-Gayk-Straße unterwegs gewesen sei,
von einer männlichen Person die Handtasche entwendet wurde. Der
Tatverdächtige habe sich der Dame von hinten genähert und so das
Überraschungsmoment ausgenutzt. 

Durch laute Hilferufe der 86-jährigen Geschädigten wurde eine
weitere sich in der Nähe befindliche Zeugin auf das Geschehen
aufmerksam und verfolgte den flüchtenden Tatverdächtigen in Richtung
Fabrikstraße. Dort befand sich dieser in einem kleinen Durchgang
plötzlich in einer Sackgasse, warf der Zeugin die gestohlene
Handtasche zu und flüchtete dann in die Richtung aus der er gekommen
war. 

Vor dem neuen Rathaus wurden nun zwei Mitarbeiter des
Ordnungsamtes auf den Tatverdächtigen aufmerksam. Sie versuchten,
diesen zu stellen. Der Tatverdächtige drohte ihnen mit Schlägen,
schlug einem Mitarbeiter das Handy aus der Hand und setzte seine
Flucht über die Andreas-Gayk-Straße in Richtung Bahnhof fort. 

Die Einsatzleitstelle setzte mehrere Streifenwagen zur Fahndung
nach dem Tatverdächtigen ein, der im Bereich des Bahnhofes durch
Beamte des 3. Polizeireviers vorläufig festgenommen werden konnte.
Sie übergaben den Tatverdächtigen an den Kriminaldauerdienst. Im
Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der geständige Mann in
den Nachmittagsstunden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft
Kiel wieder entlassen. 

Nur durch die gezeigte Zivilcourage der Zeugen sowie eine sehr
gute Täterbeschreibung konnte der Tatverdächtige so kurz nach der Tat
festgenommen werden. 

Julia Bunge 

 

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 KielTel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.