POL-KI: 180605.1 Kiel: Verdächtiger in Fachklinik

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Der 29 Jahre alte Mann, der gestern einen großen Polizeieinsatz im Bereich des Hörn Campus, verbunden mit erheblichen Verkehrsstörungen, ausgelöst hat, ist am Abend in eine Fachklinik eingewiesen worden. Es besteht kein terroristischer Hintergrund.

Nach Gesprächen mit einem hinzugerufenen Amtsarzt entschied dieser in den Abendstunden des Montags, den Mann wegen psychischer Auffälligkeiten in eine Fachklinik einzuweisen. Die Aufnahme erfolgte umgehend.

Nach jetzigem Ermittlungsstand kann ein terroristischer Hintergrund ausgeschlossen werden. Ob und welche Straftatbestände in Frage kommen, wird derzeit überprüft. Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein hat zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der Mann ist in Deutschland geboren, besitzt aber die griechische Staatsangehörigkeit. Er ist der Polizei bislang wegen kleinerer Delikte bekannt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 180605.2 Plön: Verkehrskontrolle in Plön

0.0 00 Plön (ots) – Beamte des Plöner Polizeireviers führten Montag eine Verkehrskontrolle an zwei Standorten durch. Ein Fahrer saß mit knapp 3,4 Promille am Steuer. Im Zeitraum von 12 bis 17 Uhr postierten sich die Polizisten auf den Parkplätzen Fegetasche und Kleinmeinsdorf und kontrollierten insgesamt 441 Fahrzeuge und deren […]