POL-KI: 170622.2 Kiel: Kieler Woche: Mittwoch verlief aus polizeilicher Sicht unauffällig

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Der Mittwoch der Kieler Woche verlief aus polizeilicher Sicht unauffällig und ruhig. Die eingesetzten Beamten der mobilen Wachen und der Kontrollstellen hatten dennoch gut zu tun.

Insgesamt sieben Strafanzeigen nahmen die Polizisten im Verlauf des Mittwochs auf. Die Gesamtzahl beläuft sich mittlerweile auf 65. Dieser Wert liegt unter dem des Vorjahres. Den Großteil der angezeigten Delikte bilden nach wie vor die Rohheitsdelikte. Die Anzahl liegt bei 30, drei kamen am Mittwoch dazu.

Fünf Personen wurden vorläufig festgenommen. Vier von ihnen nach einem Fahrraddiebstahl in Bahnhofsnähe, eine weitere nach einem Einbruch in einen Verkaufsstand.

Gegenüber neun Personen, die als Störer auffielen, wurden Platzverweise ausgesprochen. Die Gesamtzahl der ausgesprochenen Platzverweise beläuft sich nun auf 44. Drei erheblich alkoholisierte Besucher wurden als hilflose Personen gemeldet, konnten ihren Weg allerdings mit Unterstützung von Angehörigen fortsetzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.