POL-KI: 160429.2 Kiel: Einbrecher in Kiel vorläufig festgenommen – Polizei teilt Vorgehen mit

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Am Donnerstag, den 28. April wurden gegen 10:25 Uhr Beamte des 4. Polizeireviers in die Klosterstraße in Ellerbek gerufen. Der Polizei wurde durch einen Nachbarn mitgeteilt, dass sich dort verdächtige Personen an einem Haus befänden. Eine Person habe geklingelt, ging wieder fort, kam jedoch kurz darauf mit einem PKW und einer weiteren Person zurück.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten einen 36-jährigen Tatverdächtigen in einem Opel Omega feststellen. Er wurde kurz darauf vorläufig festgenommen. Eine weitere Streifenbesatzung begab sich in den rückwärtigen Bereich des Gebäudes und konnte dort eine weitere Person vorfinden. Der 35-Jährige rannte davon, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung zu Fuß gestellt und ebenfalls vorläufig festgenommen werden.

Beide Männer wurden danach zur Kriminalpolizei verbracht. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat gegen beide Tatverdächtigen Haftbefehle beantragt. Sie sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei möchte auf dieses Vorgehen hinweisen. Es ist sinnvoll, aufmerksam zu sein, wenn unbekannte Personen an Haustüren in der Nachbarschaft klingeln. Sollten Personen oder Fahrzeuge auffallen, ist die Polizei für eine zügige Information über den Polizeiruf 110 dankbar.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.