POL-KI: 160425.5 Kiel: Zwei Raubtaten am Wochenende in Kiel

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Am Samstag, den 23. April soll es in der Straße “Uhlenkroog” gegen 22.45 Uhr zu einem Raub gekommen sein. Ein 17-Jähriger wurde telefonisch von einer Bekannten gebeten, in den Uhlenkrog zu kommen. Dort wurde er von ihr und mindestens einer weiteren Person, einem 25-jährigen Mann, erwartet. Der Tatverdächtige soll sofort auf den jüngeren Mann, der mit einem Motorroller erschienen war, losgegangen sein. Ihm wurden der Roller, ein Handy und eine Geldbörse entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einen Tag später, am Sonntag, soll es gegen 06.50 Uhr in der Hummelwiese / Ecke Sophienblatt zu einer weiteren Raubtat gekommen sein. Zwei 23-jährige Männer wurden von zwei Fremden nach der Uhrzeit gefragt. Als einer der Angesprochenen sein Mobiltelefone in die Hand nahm, wurde er geschlagen und ihm das Gerät entrissen. Die beiden Tatverdächtigen sollen daraufhin in Richtung Hauptbahnhof davon gelaufen sein. Die Tatverdächtigen sollen sich ähnlich gesehen haben. Sie werden folgendermaßen beschrieben: zirka 20 Jahre alt, 180 cm groß, schlank. Einer trug weiße Airmax-Schuhe und hatte über dem rechten Auge eine Narbe. Einer von ihnen soll einen 3-Tage-Bart getragen haben. Beide Täter hätten dunkle Haare getragen.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Diese können sich unter 0431-160 3333 direkt an die Polizei wenden.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass es immer wieder zu Raubtaten an Mobiltelefonen kommt, nachdem die Uhrzeit erfragt wurde. Es sollte vorsichtig abgewogen werden, ob die Uhrzeit von diesem Gerät abgelesen wird, wenn jemand um diese Auskunft bittet.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.