POL-KI: 210514.1 Rendswühren: Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rendswühren (ots) – Donnerstagabend kam ein Wohnmobil aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 33-jährige Fahrer wurde hierbei schwer, der 32-jährige Beifahrer lebensgefährlich verletzt.

Gegen 20:30 Uhr befuhr der Mercedes Sprinter besetzet mit zwei männlichen Personen den Schipphorster Weg. Aus bislang unbekannter Ursache kam das Fahrzeug ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Mehrere Ersthelfer leisteten bis zum Eintreffen der Polizei und des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer schwer und sein Beifahrer lebensgefährlich verletzt. Beide kamen in ein Neumünsteraner Krankenhaus.
In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft forderten die eingesetzten Polizeibeamten zur Aufnahme der Unfallstelle einen Sachverständigen an.

Da sich bezüglich des Fahrers der Verdacht erhärtete, dass dieser das Fahrzeug alkoholisiert geführt hatte, ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Jan von Einem

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: 19-Jähriger sorgt gleich zweimal für Beschäftigung der Bundespolizei

0.0 00 Kiel (ots) – !   Gleich für zwei Einsätze der Bundespolizisten sorgte ein 19-jähriger Mann am 13.05.2021.  Kurz vor Mitternacht wurde die Streife der Bundespolizei auf eine Schlägerei an der Haltestelle Sophienblatt aufmerksam.  Ein 19-Jähriger hatte mehrfach versucht auf einen anderen Mann einzuschlagen und traf ihn auch zweimal […]