POL-KI: 160425.4 Kiel: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach sexuellem Übergriff

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Am frühen Freitagabend ist es im Bereich des Städtischen Krankenhauses zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau gekommen. Ein Zeuge griff beherzt ein, so dass die Täter flüchteten. Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet den Zeugen, sich dringend mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Nach bisherigem Erkenntnisstand fand der Übergriff im Zeitraum zwischen 19 Uhr und 19:20 Uhr in der Chemnitzstraße statt. Zwei Täter griffen die 22-Jährige in Höhe der Auffahrt zum Krankenhaus an und verletzten sie hierbei leicht. Ein Zeuge kam der Geschädigten zu Hilfe. Der Zeuge könnte wichtige Angaben zu den Tätern und zum Tathergang machen. Daher bittet die Kriminalpolizei ihn und weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 bei den Ermittlern zu melden.

Beide Tatverdächtige sollen nach Angaben der jungen Frau südländischer Herkunft, etwa 180 cm – 185 cm groß und ca. 30 Jahre alt sein. Einer der Täter soll kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart getragen haben. Er soll mit einem schwarzen Jogginganzug bekleidet gewesen sein und eine silberne Kette getragen haben. Auffällig war ein Muttermal auf der linken Wange. Der andere Täter trug einen Vollbart und soll zum Tatzeitpunkt mit einem roten Kapuzenpullover und einer verwaschenen Jeans bekleidet gewesen sein. Die Hose hatte einen Riss im Kniebereich.

Personen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter oben genannter Rufnummer mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.