POL-KI: 151105.1 Kiel: Kriminalpolizei ermittelt nach Fenstersturz in Flüchtlingsunterkunft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Mittwochabend ist ein 32 Jahre alter Asylbewerber aus dem Iran in einer Kieler Flüchtlingsunterkunft aus bislang unbekanntem Grund aus einem Fenster im 1. Stock gestürzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach bisherigem Stand gerieten drei iranische Asylbewerber in der Unterkunft in der Sandkuhle nach gemeinsamen Alkoholkonsum in Streit, der sich zeitweilig auch vor das Gebäude verlagerte. Gegen 23:25 Uhr stürzte der 32-jährige Iraner aus dem Fenster und zog sich hierbei Verletzungen zu, die allerdings nicht lebensgefährlich sind. Er kam in ein Krankenhaus und wurde stationär aufgenommen.

Zwei 32 und 24 Jahre alte iranische Asylbewerber wurden vorläufig festgenommen und verbrachten den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam. Bislang ist allerdings unklar, ob der Mann aus dem Fenster gestoßen wurde oder ob er alkoholbedingt gefallen ist. Im Laufe des heutigen Tages werden die Vernehmungen fortgeführt, um den Sachverhalt aufzuklären.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.