POL-KI: 150326.3 Kiel: Polizei führt Durchsuchung wegen Betrugs in Bordell durch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Freitagabend hat die Polizei von 17:50 Uhr bis 19:30 Uhr eine Durchsuchung in einem Bordell am Wall durchgeführt. Nachdem sich in den letzten Tagen Anzeigen wegen des Verdachts auf Betrug gehäuft hatten, wurde der Einsatz kurzfristig durchgeführt, um Beweismaterial sicherzustellen.

Mehrere Freier meldeten sich bei der Polizei, nachdem ihnen von der EC- oder Kreditkarte ein höherer Betrag als vereinbart abgebucht wurde. Die Masche war dabei immer gleich: Die unbedarften Männer teilten den dort tätigen Damen die PIN-Nummern ihrer EC- oder Kreditkarten mit oder händigten ihnen die Karte in der Annahme, dass die Abbuchungen wie zuvor besprochen durchgeführt werden, aus. Beim Blick auf die Kontoauszüge stellten die betrogenen Männer anschließend fest, dass ein weitaus höherer Betrag, teilweise mehrere hundert Euro, abgebucht wurde.

Bei der Durchsuchung wurde durch die rund 40 eingesetzten Beamten entsprechendes Beweismaterial sichergestellt, was nun ausgewertet wird. Eine 19-jährige Haupttatverdächtige und zwei mutmaßliche Mittäterinnen wurden vorläufig festgenommen.

Weitere Geschädigte, die sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, können dies unter der Rufnummer 0431 / 160 1210 tun.

Die Polizei rät, niemals PIN-Nummern oder EC- bzw. Kreditkarten herauszugeben. Weder im Bordell, noch an anderen Orten.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.