POL-KI: 140804.1 Kiel: Die Kriminalpolizei sucht Zeugen nach einem Handyraub

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In der Nacht zu Samstag ist ein 25-jähriger im Stadtteil Ravensberg Opfer eines Handyraubs geworden.

Zwischen 04:30 Uhr und 05:00 Uhr ist ein Zeuge auf eine Gruppe von zwei Frauen und mehreren Männern in der Gutenbergstraße aufmerksam geworden. Neben der Gruppe stand ein am Arm verletzter 25-jähriger, der augenscheinlich soeben überfallen worden war. Als der 21-jährige Zeuge den Verletzten ansprach, gab dieser an, dass eine männliche Person aus der sich jetzt entfernenden Gruppe ihn und noch eine weitere unbekannte Person geschlagen habe und nun sein Handy weg sei. Der Zeuge und der Geschädigte verfolgten noch kurz die sich zügig in Richtung Eichhof bewegende Gruppe, verloren dann aber den Anschluss. Die anschließende Absuche der näheren Umgebung nach dem Handy verlief erfolglos. Erst nach etwa 20 Minuten wurde die Polizei verständigt, die dann sofort eingeleitete Fahndung brachte keine weiteren Erkenntnisse.

Wer Angaben zu der Personengruppe machen kann oder sonstige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.