POL-KI: 140324.4 Kiel: Polizei stößt durch angebranntes Essen auf Hanfplantage

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Nachdem es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Wohnung in Gaarden zu einem Feuerwehreinsatz wegen starker Rauchentwicklung gekommen war, entdeckten die miteingesetzten Polizeibeamten in der Wohnung eine Hanfplantage.

Angebranntes Essen in der Küche der Wohnung in der Elisabethstraße hatte gegen 01:50 Uhr den Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Bei der Nachschau in der Wohnung entdeckten Beamte des 3. Reviers eine Hanfplantage, bestehend aus 26 Pflanzenkübeln und entsprechender technischer Ausstattung. Sämtliche Pflanzen wurden samt der Ausrüstung sichergestellt und gegen den 43 Jahre alten, polizeilich bislang unbekannten, Wohnungsinhaber ein Strafverfahren eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.