POL-KI: 140124.5 Kiel: Einbrecher gibt sich als Polizist aus und beraubt Ehepaar

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Äußerst ungebetenen Besuch hatte ein älteres Ehepaar in der Holtenauer Straße 63 am Donnerstagabend. Zunächst überraschten sie einen Einbrecher, der sich ihnen gegenüber als Polizist ausgab und letztlich eine Geldbörse raubte. Am gleichen Abend ereignete sich ein ähnlicher Fall in der Düppelstraße.

Gegen 22 Uhr bemerkte eine Nachbarin eine fremde Stimme aus der Erdgeschosswohnung der 86 und 84 Jahre alten Eheleute und informierte die Polizei. Die Senioren gaben an, dass eine männliche Person zuvor über den Balkon in ihre Wohnung eingedrungen sei und sich anschließend als Beamter der Kriminalpolizei ausgab, der Schmuck und Bargeld überprüfen müsse. Als die 86-Jährige ihre Geldbörse hervorholte, entriss er diese und flüchte über den Balkon in unbekannte Richtung.

Bei dem Täter soll es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten und 175 – 180cm großen Mann mit südländischem Aussehen und normaler Statur handeln. Er hat ein rundliches Gesicht, kurze dunkle Haare und trug eine schwarze Regenjacke.

Rund eine Stunde zuvor hatte ein unbekannter Mann an der Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Düppelstraße 40 geklingelt und sich ebenfalls als Kriminalpolizist ausgegeben, der Ermittlungen wegen eines angeblichen Einbruchs führt. Die 93-jährige Mieterin wurde jedoch misstrauisch, öffnete nicht und informierte über 110 die Polizei.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob ein Zusammenhang besteht. Zeugen, die Angaben zu dem Mann machen können oder bei denen sich ebenfalls ein angeblicher Polizist vorgestellt hat, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen oder 110 zu wählen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.