Kiel: Theatergruppe „Rollentausch“ präsentiert „Drusilla im Schattenreich – von Helden und Tyrannen“

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Kiel: Theatergruppe „Rollentausch“ präsentiert „Drusilla im Schattenreich – von Helden und Tyrannen“
5 (100%) 1 vote

Foto: Bettina Hansen(CIS-intern) – Am 26. Januar 2018 bringt die studentische Theatergruppe „Rollentausch“ die Premiere ihres Stückes „Drusilla im Schattenreich – von Helden und Tyrannen“ auf die ICK-Punkt-Bühne des Studentenwerks Schleswig-Holstein.

Foto: Bettina Hansen

Tyrann Caligula trifft Wilhelm Tell in der Hölle. Drusilla bricht ihr Schweigen über ihr inzestuöses Verhältnis zu ihrem Bruder, dem Kaiser, und bekommt Hilfe. Filmische Live-Flashbacks der historischen Figuren und rhythmische Beats am Schlagzeug begleiten sieben Darsteller und Darstellerinnen in die Freiheit bei dieser surreal-sensiblen Inszenierung von Bettina Hansen. Denn Rache ist süß.

Das selbstgeschriebene Stück „Drusilla im Schattenreich – von Helden und Tyrannen“ erzählt einerseits die Geschichte von zwei Männern, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich doch ähnlicher sind, als alle denken. Und andererseits vom Schicksal der Frauen, das sich im Kern seit 2.000 Jahren trotz allem Fortschritt nicht wirklich verändert hat. Die Inszenierung zeigt, wie wichtig es ist, Unrecht laut auszusprechen, und dass Gut und Böse nicht immer eindeutig zuzuordnen sind. (1.192 Zeichen)

Aufführungsort:
ICK-Punkt des Studentenwerks Schleswig-Holstein (Sechseckbau), Westring 385, 24118 Kiel

Termine:
26.01.2018 (Premiere)
29.01.2018
31.01.2018
02.02.2018
03.02.2018
jeweils um 20 Uhr

Karten:
Preis: 6 Euro
Erhältlich im Kulturbüro des Studentenwerks Schleswig-Holstein, Westring 385, Gebäude der Mensa I, Zi. 2, 24118 Kiel, oder im ICK-Punkt (Sechseckbau)
Infotelefon: (0431) 8816-137 (Mo–Do 10–15 Uhr, Fr 10–14.30 Uhr)
E-Mail: kultur@studentenwerk.sh
www.studentenwerk.sh
Abendkasse ab 19.30 Uhr

Foto:
Bettina Hansen

Bildbearbeitung:
Olaf Hansen

Bildunterschrift:
Gerrit Hugendieck (Tell historisch), Julius Völkl (Tell gegenwärtig), Pauline Jordan (Gertrud) und Madita Dreher (Drusilla) (v. l.).