BPOL-KI: Bundespolizisten retten Fuchs aus den Gleisen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Scharbeutz (ots) – Heute Morgen hatte eine Streife der Bundespolizei einen besonderen Auftrag. Sie wurde zu einem angefahrenen jungen Fuchs auf der Eisenbahnstrecke Lübeck- Scharbeutz gerufen, der zwischen Oeverdiek und Scharbeutz im Gleis liegen sollte. Durch schwer zugängiges Gelände schaffte es die Streife schließlich zum Tier vorzudringen. Vor Ort stellten sie fest, dass das Tier zusammengerollt zwischen den Schienen lag. Als sie es anstupsten reagierte der Fuchs auf die äußeren Reize. Mittels einer Decke wurde der “Schutzgewahrsam” gegen das offensichtlich am Kopf verletzte Tier ausgesprochen. Das sichtlich benommene Tier wurde in die Decke eingehüllt und es ging ab zum Streifenwagen. Die Kollegin und der Kollege ebenfalls Tierbesitzer kontaktierten die eigenen Tierärzte. Über sie wurde auch eine Tierärztin gefunden, die Wildtiere behandelt und der Jungfuchs wurde zur Behandlung in die Praxis gebracht. Mit Eintreffen der Streife bei der Tierärztin, war der junge Fuchs schon wieder ganz keck und versuchte sich aus der Decke zu befreien. Mittels einer Tiertransportbox wurde der Gewahrsam fortgesetzt und das Tier zur Untersuchung gebracht. Außer einem kleinen “Cut” am Kopf scheint es Glück gehabt zu haben. Jetzt wird es aufgepäppelt und dann wieder ausgewildert entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel Pressestelle Michael Hiebert Telefon: 0431/ 980 71 – 118 Mobil: 0172 / 41 55 241 E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70257/4689447 OTS: Bundespolizeiinspektion Kiel

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200826.1 Kiel: Jugendlicher nach Angriff auf Seniorin festgenommen

0.0 00 Kiel (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel   Dienstagnachmittag haben Beamte des 3. Reviers einen Jugendlichen in Mettenhof festgenommen. Dieser wird verdächtigt, am Tag zuvor eine 78 Jahre alte Frau auf offener Straße mit einem Messer angegriffen zu haben.  Die Tat ereignete sich […]