POL-KI: 180119.1 Schwentinental/Raisdorf : Aufmerksamer Nachbar führt die Polizei auf die Spur von drei Pkw-Aufbrechern

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Schwentinental/Raisdorf (ots) – Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn ist es zu verdanken, dass die Polizei am frühen Donnerstagmorgen, 18.01.2018, drei Pkw-Aufbrecher festnehmen konnte. Er hatte aus seinem Fenster heraus drei Personen beobachten können, wie diese mit einer Taschenlampe in das Auto seines Nachbarn leuchteten und versucht hätten, den Kofferraum. Nach dem sofortigen Alarmieren der Polizei über den Polizeiruf – 110 – konnte das Trio nach einer kurzen Fahndung vorläufig festgenommen werden. Ein Tatverdächtiger gestand, dass man gemeinsam mehrere Fahrzeuge aufgebrochen hätte. Anschließend führte er die Beamten zum abgelegten Diebesgut.

Gegen 05:15 Uhr rief ein wachsamer Nachbar aus dem Neuwührener Weg in Schwentinental die Einsatzleitstelle an. Er teilte mit, dass er aus seinem Fenster heraus drei männliche Personen beobachten könne, die mit Taschenlampen in den Pkw seines Nachbarn leuchten würden. Außerdem hätten sie versucht, den Kofferraum zu öffnen und sich an einem weiteren Fahrzeug zu schaffen gemacht.

Ein Streifenwagen der Polizeistation Schwentinental und zwei Streifenwagen des 4. Polizeireviers in Kiel wurden sofort zum Tatort entsandt. Auf Grund der ausführlichen Personenbeschreibung gelang es zunächst zwei Tatverdächtige in unmittelbarer Nähe vorläufig festzunehmen. Für den dritten Tatverdächtigen endete die Flucht vor der Polizei auf dem Raisdorfer Bahnhof.

Der 24-Jährige und die beiden 17-Jährigen wurden zunächst zur Polizeistation Schwentinental gebracht. Dort gestand einer der 17-Jährigen mehrere Einbrüche in Pkw. Er führte die Ermittler im Anschluss zu dem abgelegten Diebesgut.

Nach jetzigem Ermittlungsstand drang das aus dem Raum Lübeck stammende und der Polizei nicht unbekannte Trio in insgesamt 25 Pkw ein. Auf ihrem Beutezug durch die Bahnhofstraße, die Berliner Straße, die Dorfstraße, die Holstenstraße und die Straße Im Dorfe erlangten sie unter anderem ein Tablett, mehrere Handys, Sonnenbrillen und Bargeld.

Wegen fehlender Haftgründe wurden die beiden jugendlichen Tatverdächtigen nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung an ihre Personensorgeberechtigten in Lübeck übergeben. Der 24-Jährige wurde bereits auf der Polizeistation Schwentinental entlassen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.