POL-KI: 170626.1 Kiel: Kriminalpolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es im Bereich des Germaniahafens zu einem versuchten Straßenraub gekommen. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Gegen 01:30 Uhr lief der 23 Jahre alte Geschädigte den Fußweg am Germaniahafen vom Ostufer aus kommend in Richtung Hörnbrücke, als er von den drei Tätern angesprochen wurde. Die drei mutmaßlich deutschen Täter drückten ihn an eine Mauer, schlugen auf ihn ein und forderten sein Smartphone. Der 23-Jährige schrie lauthals um Hilfe, so dass die Männer von ihm abließen und zu Fuß in Richtung Gaarden flüchteten.

Der erste Täter soll Mitte bis Ende 20 Jahre alt und etwa 165 cm – 170 cm groß sein. Er hat eine dünne Statur, war hell gekleidet und hat kurze, hellbraune Haare, die zum Undercut geschnitten waren. Beim zweiten Täter soll es sich um einen Mitte 20-Jährigen mit kurzen, hellbraunen Haaren und breiterer Statur handeln. Er trug vermutlich eine Jogginghose und eine Trainingsjacke. Zu Täter Nummer 3 kann bislang nur gesagt werden, dass dieser etwa 180 cm groß sein soll und ein gepflegtes Erscheinungsbild hatte.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Personen, die etwas beobachtet haben oder Angaben zu den beschriebenen Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.