POL-KI: 160521.1 Kiel: Mann ertrinkt in Kieler Förde (Hörn)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Gestern Abend beobachteten gegen 22:44 Uhr drei Zeugen, wie ein Mann mit Anlauf in das Hörnbecken sprang. Er habe noch wenige Schwimmbewegungen an der Wasseroberfläche gemacht und sei dann unter gegangen.

Sofort wurden Rettungskräfte alarmiert. Vor Ort befanden sich schließlich ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eckernförde mit Feuerwehrtauchern, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, Schlauchboote der Wasserschutzpolizei und der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger sowie der Kriminaldauerdienst.

Der 21-jährige Mann konnte schließlich gegen 0:00 Uhr von Tauchern gefunden und nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden. Er wurde anschließend in die Rechtsmedizin verbracht, wo eine Obduktion erfolgen soll.

Ein Fremdverschulden wird derzeit ausgeschlossen. Über den Grund des Sprunges in die Hörn kann noch nichts gesagt werden. Die Staatsanwaltschaft Kiel wird die Ermittlungen aufnehmen. Näheres wird erst Anfang der kommenden Woche mitgeteilt werden können. Weitere Auskünfte werden derzeit nicht erteilt.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.