POL-KI: 160201.3 Kiel: Fußgängerin angefahren – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Bereits am 22. Januar ist es in Mettenhof zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einer Fußgängerin gekommen, bei dem die junge Frau leichte Verletzungen erlitt. Der Fahrer des Wagens entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne seine Personalien anzugeben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die 23 Jahre alte Frau überquerte gegen 08:10 Uhr bei Grünlicht den Fußgängerüberweg an der Kreuzung Skandinaviendamm / Stavangerstraße / Aalborgring, als sie von einem rechts abbiegenden Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Der Wagen hielt zwar zunächst an und die Beifahrerin stieg aus, um sich um die Angefahrene zu kümmern. Nach kurzem Gespräch mit der unter Schock stehenden Frau bestieg sie ohne die Angabe von Personalien den Wagen und der Fahrer setzte den Weg fort. Bei dem Wagen soll es sich um ein schwarzes Fahrzeug von der Größe eines VW Golf handeln.

Die Unfallermittler des Bezirksreviers suchen nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Kennzeichen des Wagens machen können. Zum Unfallzeitpunkt sollen mehrere Personen an einer nahe gelegenen Bushaltestelle gestanden haben, mit denen die Beifahrerin ebenfalls kurz gesprochen haben soll. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 1503 mit dem Unfalldienst in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.