POL-KI: 150803.3 Kiel: Festnahmen nach räuberischem Diebstahl

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Nachdem es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem räuberischen Diebstahl in der Muhliusstraße gekommen war, konnten die in der Fahndung eingesetzten Beamten wenig später zwei Tatverdächtige festnehmen.

Gegen 06:15 Uhr wurde der 25 Jahre alte Geschädigte zunächst von zwei Jugendlichen “angetanzt” und bemerkte wenig später das Fehlen seiner Geldbörse. Er verfolgte die Beiden und forderte die Rückgabe. Hierbei wurde er mit Reizgas besprüht und unter Schlägen zu Boden gebracht. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung wurde er mit einem Messer bedroht.

Im Rahmen der Fahndung konnten Beamte des 2. Reviers wenig später aufgrund der guten Personenbeschreibung einen 18-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Hierbei wurde ein weiteres Portemonnaie sichergestellt, was mittlerweile einer anderen Straftat zugeordnet werden konnte. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnte der 16 Jahre alte Komplize ermittelt werden. Gegen sie wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.