POL-KI: 150713.3 Kiel: Porschefahrer nach Flucht ermittelt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Samstagmittag wollten Beamte des Bezirksreviers mit einem zivilen Video-Fahrzeug einen Porsche im Stadtgebiet kontrollieren. Der Fahrer des Wagens beschleunigte jedoch und entzog sich so der Kontrolle. Durch das Kennzeichen konnte jedoch schnell der Halter ermittelt und aufgesucht werden. Dieser kam jedoch nach der Auswertung der Videoaufnahmen nicht als Fahrer in Frage. Im Rahmen weiterer Ermittlungen konnte der führerscheinlose 40-jährige Sohn des Halters als Fahrer ermittelt werden. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Missachtung von Halt- und Vorschriftszeichen.

Im weiteren Verlauf ihrer Schicht konnten die Beamten einen Motorradfahrer auf der Bundesstraße 503 kurz vor der Abfahrt zur Fördestraße mit 148 statt der erlaubten 80 km/h messen. Den 30-Jährigen erwarten nun zwei Monate Fahrverbot sowie eine Geldbuße in Höhe von 880 Euro.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.