POL-KI: 141219.4 Altenholz: Tatverdächtiger nach Brand vorläufig festgenommen (Folgemeldung zu 141126.1 & 141126.2)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Altenholz (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Die Polizei hat Donnerstagabend einen 21-Jährigen vorläufig festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht, Ende November ein Feuer in Altenholz gelegt zu haben, bei dem eine Ladenzeile komplett zerstört wurde und ein Schaden in Millionenhöhe entstand.

Nach intensiven Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 11 der Kieler Kriminalpolizei erhärtete sich der Verdacht gegen einen 21 Jahre alten Altenholzer. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wird er Freitagnachmittag einem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kiel vorgeführt. Über das Ergebnis wird nachberichtet.

Die Ermittler prüfen nun, ob der Tatverdächtige auch für weitere Brände in Altenholz und Umgebung in Frage kommt. Der Festgenommene ist kein Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr.

Birgit Heß, Staatsanwaltschaft Kiel

Matthias Arends, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.