POL-KI: 141210.4 Kiel: Fahrer erleidet lebensgefährliche Verletzungen bei Verkehrsunfall auf L 318

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Dienstagnachmittag ist aus ungeklärter Ursache ein Kleintransporter auf der Landesstraße 318 (Neue Hamburger Straße) auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden LKW-Gespann kollidiert. Der Fahrer des Transporters erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der LKW-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Nach Angaben von Unfallzeugen geriet der 55 Jahre alte Fahrer des Kleintransports gegen 15:58 Uhr etwa 200 Meter vor der Einmündung in den Meimersdorfer Weg in den Gegenverkehr und schleuderte nach dem Frontalzusammenstoß mit einem LKW auf den Grünstreifen. Der LKW stellte sich nach dem Zusammenstoß quer über die Fahrbahn, der Anhänger rutschte darüber hinaus in einen Straßengraben. Der 55-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden, bevor er in ein Krankenhaus eingeliefert werden konnte. Der 50 Jahre alte Fahrer erlitt Prellungen und einen Schock, die ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, um die Unfallursache zu ermitteln. Die Landesstraße blieb bis etwa 21:30 Uhr voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von über 40.000 Euro.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.