POL-KI: 141021.1 Kiel: Polizei und Staatsanwaltschaft veröffentlichen weiteres Bild aus Überwachungskamera von einem der Täter nach Raub auf Pfandleihhaus

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) - 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel 

Bei der Auswertung von weiteren sichergestellten Videoaufnahmen sind Ermittler des Kommissariats 13 auf eine Videosequenz gestoßen, die höchstwahrscheinlich einen der beiden Täter, die am 09. Oktober ein Pfandleihhaus am Exerzierplatz überfallen hatten, am Kieler Hauptbahnhof zeigt. 

Auf den Aufnahmen, die kurz nach der Tat ab 12 Uhr entstanden sind, ist der Mann ohne Brille zu sehen. Während des Überfalls trug er diese noch. Es ist nicht auszuschließen, dass er regulär kein Brillenträger ist. Personen, denen der Mann am Bahnhof aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 

Zwei bislang unbekannte Täter hatten am Donnerstag, den 09. Oktober, gegen 11:20 Uhr das Pfandleihhaus am Kieler Exerzierplatz betreten und zahlreiche Uhren und Schmuck im sechsstelligen Euro-Wert erbeutet, nachdem sie den allein anwesenden Verkäufer überwältigt hatten. Diesem gelang es, um 12:05 Uhr den Notruf zu wählen, so dass umgehend eine Tatortbereichsfahndung eingeleitet wurde, die noch am gleichen Tag unter anderem auf den Hamburger Flughafen ausgeweitet wurde. 

Eine bisherige Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern der Täter aus der Überwachungskamera des Pfandleihhauses und einer am Tatort zurückgelassenen Tasche sowie einiger der geraubten Uhren führte bislang zu keinem Erfolg. 

Zusammenhänge zu anderen, ähnlich gelagerten, Raubüberfallen werden derzeit von der Kriminalpolizei überprüft. Zu anderen Ermittlungsergebnissen werden keine weiteren Angaben gemacht. 

Bisherige Pressemeldungen zu diesem Thema: 

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14626/2851385/pol-ki-1 41010-1-kiel-unbekannte-erbeuten-uhren-und-schmuck-aus-pfandleihgesch aeft 

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14626/2853692/pol-ki-1 41013-1-kiel-polizei-und-staatsanwaltschaft-veroeffentlichen-bilder-g eraubter-uhren-aus 

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14626/2856480/pol-ki-1 41016-2-kiel-polizei-und-staatsanwaltschaft-veroeffentlichen-bilder-v on-zurueckgelassener 

Birgit Heß, Staatsanwaltschaft Kiel / Matthias Arends, Polizeidirektion Kiel 

 

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.