FW-Kiel: Katze aus dem Motorraum befreit

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Am frühen Vormittag des 22. Oktobers, um 09.20 Uhr, erreichte ein ungewöhnlicher Notruf die Feuerwehr in Kiel. Die Einsatzkräfte wurden in die Bogenstrasse nach Kiel Moorsee gerufen. Dort sei eine Katze im Motorraum eines Fahrzeugs eingeklemmt. Beim Starten des Motors soll es im Motorraum zu rumpeln und merkwürdigen Geräuschen gekommen sein. Der Besitzer des Wagens stellte den Motor wieder ab um nach der Ursache zu forschen die er mit der Katze schnell erkannte. Nach dem abgesetzten Notruf erreichten die Kräfte der Ostfeuerwache den Notfallort nach wenigen Minuten und wurden dort von dem Anwohner in Empfang genommen. Um die Katze aus Ihrer misslichen Lage befreien zu können, wurde das Fahrzeug mit Hebekissen angehoben. Die Feuerwehr entfernte vorsichtig die untere Abdeckung des Motorraumes um der Katze mehr Platz zu verschaffen. Durch den so gewonnenen Raum konnte die Katze sich nun befreien und verließ scheinbar unverletzt selbständig die Einsatzstelle. Lediglich einige Fellbüschel im Motorraum blieben als Zeugen des ungebetenen Besuches zurück. Die Feuerwehr montierte die Motorraumabdeckung und hatte den Einsatz nach ca. 30 Minuten beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Lagedienstführer Telefon: 0431 / 5905 – 0 Fax: 0431 / 5905 – 147

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 161024.2 Kiel: Vergaß Polizeinachwuchs Dienstfahrrad? Mysteriöser Fall in Hassee gibt Rätsel auf

0.0 00 Kiel (ots) – Anfang Oktober meldete sich eine Frau bei der Polizeistation in Hassee. Sie hatte in der Gärtnerstraße ein gegen einen Baum gelehntes Fahrrad mit Polizeibeschriftung entdeckt. Die Kollegen nahmen unverzüglich die Ermittlungen auf. Einziger Anfasser bislang war eine Firma Jacobsen in Eckernförde, die vor einigen Jahren […]