BPOL-KI: Strafe bezahlt, Haftbefehl gelöscht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Im Rahmen der Binnengrenzfahndung kontrollierten Bundespolizisten am Mittwoch (10.03) einen 42-jähriger Mann im Kieler Ostuferhafen. Bei der Überprüfung seiner Daten stellten die Beamten fest, dass gegen den Weißrussen eine Fahndungsnotierung vorlag. Er wurde durch die Staatsanwaltschaft Bamberg per Haftbefehl wegen “tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte” gesucht. Demnach wurde er zu einer Geldstrafe von 3.000,-EUR oder ersatzweise 60 Tage Freiheitsstrafe verurteilt.

Durch Zahlung der geforderten Geldstrafe konnte der Mann seiner drohenden Freiheitsstrafe entgehen und seine Reise fortsetzen. Der Haftbefehl wurde inzwischen gelöscht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
PK Sven Klöckner
Telefon: 0431/98071 – 119
Fax: 0431/98071 – 299
E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
“Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210311.2 Kiel: Erneuter Zeugenaufruf mit Fahndungsplakat nach einer versuchten Vergewaltigung einer 14-Jährigen im November 2020 - Folgemeldung zu 201006.2

0.0 00 Kiel (ots) – – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel – Kiel (ots) – Donnerstagabend, 05.11.2020, überfiel ein unbekannter junger Mann eine 14-Jährige an der Bushaltestelle Immelmannstraße in Kiel Holtenau. Die 14-Jährige musste sich nach der versuchten Vergewaltigung in einem Krankenhaus behandeln lassen. Da die […]