BPOL-KI: Mann ohne Mundnasenschutz schlägt Mitarbeiter der DB Sicherheit

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Kiel (ots) – Im Zuge der Coronaschutzmaßnahmen war eine Streife der DB Sicherheit gestern Abend gegen 19:00 Uhr im Bahnhof Kiel eingesetzt.

 

Sie entdeckten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen 42-jährigen Mann, der ohne den erforderlichen Mundnasenschutz im Bahnhof Kiel unterwegs war. 

Die Mitarbeiter der DB Sicherheit gingen auf den Mann zu und baten ihn den erforderlichen Mundnasenschutz im Bahnhof aufzusetzen. 

Dieser weigerte sich zunächst und zeigte ihnen stattdessen den Mittelfinger. 

Also wurde er eindringlicher auf die Verpflichtung zum Tragen der Maske hingewiesen. 

Dieser Aufforderung kam er dann auch nach, ging aber wutentbrannt auf die Mitarbeiter der DB Sicherheit zu und schlug einem von ihnen heftig gegen die Brust. 

Der Mann wurde daraufhin an einer Wand fixiert und beruhigte sich anschließend. 

Weil er aber während der Maßnahmen gegen ihn, die Mitarbeiter mit seinem Smartphone filmte, wurde die Bundespolizei hinzugezogen. 

Der Geschädigte stellte Strafanzeige gegen den Mann wegen Beleidigung und Körperverletzung. 

Gleichzeitig verlangte er die Löschung des Filmes vom Smartphone des 42-Jährigen. 

Der Wüterich konnte zum Löschen der Smartphoneaufnahme bewegt werden und durfte nach Anzeigenaufnahme die Wache der Bundespolizei wieder verlassen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Kiel Pressestelle Michael Hiebert Telefon: 0431/ 980 71 – 118 Mobil: 0172/ 41 55 241 E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70257/4804699 OTS: Bundespolizeiinspektion Kiel 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Ohne Fahrschein, aber mit zwei offenen Haftbefehlen unterwegs!

0.0 00 Lübeck (ots) – Ein 38-jähriger Deutscher wurde heute Morgen gegen 10:30 Uhr durch den Prüfdienst der DB AG im RE 11165, auf der Fahrt zum Lübecker Hauptbahnhof, ohne gültige Fahrkarte angetroffen. Als der Mitarbeiter den Mann nach seinen Personalien befragte, gab dieser an keinen Ausweis bei sich zu […]