POL-KI: 220916.7 Kiel: Festnahme nach Raub eines E-Scooters

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Freitagmorgen kam es in Wellingdorf zu einem Raub eines E-Scooters. Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf fest und in Gewahrsam.

Nach Angaben des 43 Jahre alten Fahrers des Scooters sei dieser gegen 06 Uhr auf dem Weg zur Arbeit im Wehdenweg in Höhe Hausnummer 124 gestürzt. Zwei Personen seien dann auf ihn zugekommen. Im weiteren Verlauf habe einer der beiden ein Messer gezückt, ihn damit bedroht und den Scooter geraubt.

Zwischenzeitlich auf die Situation aufmerksam gewordene Arbeitskollegen des Gestürzten seien ihm zu Hilfe gekommen. Daraufhin habe der Täter den Roller stehen gelassen und sei ohne Beute zu Fuß geflüchtet. Hierbei soll er sowohl die Arbeitskollegen wie auch weitere Passanten bedroht haben. Sein Begleiter verhielt sich während der Tat passiv und gilt nach jetzigem Ermittlungsstand als Zeuge.

Polizeibeamte des 4. Reviers konnten den 19 Jahre alten Tatverdächtigen wenig später im Rahmen der Fahndung im Wehdenweg, Höhe Passader Straße, antreffen und festnehmen. Er kam ins Polizeigewahrsam.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Raubs eingeleitet und trifft die weiteren Maßnahmen. Weitere Zeuginnen und Zeugen, die die Polizei noch nicht befragt hat, werden gebeten, sich unter 0431 / 160 3333 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2013
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-Kiel: Küchenbrand im 13. Obergeschoss

Rate this post Kiel (ots) – Am Abend des 16.09.2022 wurde der Leitstelle Mitte ein Küchenbrand im 13. OG eines Hochhauses im Kieler Stadtteil Mettenhof gemeldet.Diverse Bewohner verließen auf Grund des dichten, schwarzen Rauches der aus einem Fenster der betroffenen Wohnung im Osloring drang, das Gebäude. Die alarmierten Einsatzkräfte der […]