POL-KI: 220816.2 Kiel: Verkehrskontrollen in der Kieler Innenstadt

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Am Montag fanden im Bereich der Kieler Innenstadt an vier Orten Verkehrskontrollen statt. Der Schwerpunkt lag auf der Kontrolle von Fahrrädern und Elektrokleinstfahrzeugen.

Im Zeitraum zwischen 13:00 Uhr und 18:00 Uhr führten die Beamtinnen und Beamten der vier Kieler Polizeireviere, des Polizeireviers Plön und der Polizeistation Lütjenburg gemeinsam mit Auszubildenden der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung unter Führung des Polizeibezirksreviers Kiel an vier verschiedenen Orten im Innenstadtbereich Verkehrskontrollen durch.

Als Kontrollpunkte wählten die Beamtinnen und Beamten die Veloroute 10 / Ludewig-Meyn-Straße / Grasweg, die Olshausenstraße / Westring, die Bergstraße / Muhliusstraße sowie die Andreas-Gayk-Straße / Stresemannplatz.

Insgesamt kontrollierten die Beamtinnen und Beamten 354 Fahrzeuge. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Kontrolle von Fahrrädern und Elektrokleinstfahrzeugen. Ein Großteil der Verstöße machten das Befahren von Radwegen in unzulässiger Richtung, die Nutzung des Handys während der Fahrt sowie Rotlichtverstöße aus. Insgesamt leiteten die Beamtinnen und Beamte 77 Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen Radfahrende und Nutzer von Elektrokleinstfahrzeugen und 36 Kontrollberichtsverfahren ein.

Ebenso ahndeten sie acht Verstöße von Kraftfahrzeugführerinnen- und führern. Sieben Personen hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt, eine Person hielt sich nicht an das Verbot der Einfahrt.

Die Bürgerinnen und Bürger reagierten unterschiedlich auf die durchgeführten Verkehrskontrollen. Neben viel Lob stießen die Beamtinnen und Beamten auch auf Unverständnis. Einige Bürgerinnen und Bürger verhielten sich zudem verbal aggressiv.

Die Dienststellen der Polizeidirektion Kiel werden auch in Zukunft gleichartige Kontrollen im Rahmen der Verkehrssicherheitsinitiative zur Bekämpfung von Unfällen unter Beteiligung von Radfahrenden durchführen.

Julia Bunge

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2013
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Mann versucht Ex-Freundin aus dem Zug zu zerren und leistet Widerstand

Rate this post Lübeck (ots) – Ein 20-jähriger Mann versuchte seine Ex-Freundin aus dem Zug zu zerren. Ein Lokführer bringt die Frau in Sicherheit und alarmiert die Bundespolizei. Während der Kontrolle leistet der Mann Widerstand und wird gefesselt zur Dienststelle gebracht. Gestern Nachmittag (15.08.) gegen 14:00 Uhr wurde die Bundespolizei […]