POL-KI: 220715.1 Kiel: Kommissar Zufall lässt Fahrraddieb auffliegen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Beamte der Kieler Fahrradstaffel kontrollierten gestern Nachmittag einen Radfahrer, der eine Verkehrsordnungswidrigkeit begangen hatte. Sie stellten dabei fest, dass das vom Radfahrer genutzte Fahrrad kurz zuvor gestohlen worden war.

Kommissar Zufall war behilflich, als zwei Beamte der Kieler Fahrradstaffel gestern Nachmittag um 14:10 Uhr einen Radfahrer in der Werftstraße kontrollierten. Der Mann befuhr den Radweg in falsche Richtung und trank während der Fahrt aus einer Bierdose.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Da er in seiner Fahrweise und seinem Verhalten allerdings keine Ausfallerscheinungen zeigte, hielt er damit die Promillegrenze beim Fahrradfahren ein. Diese liegt bei 1,6 Promille.

Der 42-Jähriger ist wegen Eigentumsdelikten polizeibekannt. Daher befragten ihn die beiden eingesetzten Polizeibeamten zu den Besitzverhältnissen des genutzten Fahrrades. Während er keine plausible Herkunft des Fahrrades erklären konnte, meldeten sich Polizeibeamte des 3. Polizeireviers bei ihren Kollegen von der Fahrradstaffel.

Auf dem 3. Polizeirevier erschien fast zeitgleich mit der stattfindenden Fahrradkontrolle eine 21-jährige Kielerin, die ihr Rennrad gestohlen melden wollte. Ihr Fahrrad war im Zeitraum von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr in der Auguste-Viktoria-Straße von einem dortigen Fahrradständer gestohlen worden.

Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass es sich bei dem vom 42-Jährigen genutzten Fahrrad um das zuvor gestohlene Fahrrad handelt und beschlagnahmten es. Inzwischen konnte es an die 21-jährige Geschädigte wieder ausgehändigt werden. Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls sowie ein Verwarngeld in Höhe von 55 Euro wegen des Fahrens auf der falschen Fahrbahnseite.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Fantastisch! John Lee Hooker Jr. & Band kommen nach Kiel

Rate this post (CIS-intern) – nach viermaliger Verschiebung ist es nun endlich soweit und der fünfte (!) Anlauf scheint zu gelingen: mit John Lee Hooker Jr. & Band kommt eine echte Legende des US-Amerikanischen Blues-, Soul & Gospel nach 5 Jahren wieder nach Europa und in diesem Rahmen eben auch […]